Unterricht auch 2021 nicht gewährleistet

Asunción: Die Eltern der Schüler der Schule San Pedro & San Pablo aus dem Stadtteil Mburicaó sind beunruhigt. Wegen fehlender finanzieller Mittel soll die Oberstufe abgeschafft werden.

Den Eltern der ungefähr 60 Schülern wurde diese Nachricht ohne Vorwarnung präsentiert. Da die Schule von Gelder der Kirche und den Raten der Eltern abhängt scheint es genau da Probleme zu geben, die nicht kurzfristig gelöst werden können. Ähnlich sieht es aber auch bei vielen anderen Privatschulen aus, bei denen nicht sicher ist, wie der Unterricht im kommenden Jahr abgehalten wird, da alle Personen von einer weiteren Welle abhängig sind, ob die Schüler zurückkehren können.

Ein Treffen von Eltern der Schüler, Vertretern des Bildungsministeriums und dem Erzbischof Edmundo Valenzuela soll in der kommenden Woche endgültig Aufschluss geben, ob der Bachiller für Sozialwissenschaft ebenso abgeschafft wird, da es die letzten drei Schuljahre der Oberstufe trifft.

Wochenblatt / Abc Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

8 Kommentare zu “Unterricht auch 2021 nicht gewährleistet

  1. Sobald die Zahlen des geschaeftsbetriebes einer Schule rot werden, schließt diese. Das ist normal und bekannterweise ist die Kirche die gierigste institution, die als als einer der ersten auf die bremse tritt.

    1. Das ist natürlich Quatsch! Nicht die Kirchen sind in einem Land verantwortlich für den Schulbau und Schulbetrieb – sondern ganz allein der Staat! Wenn die Kirchen freiwillig Schulen betreiben, dann darf man daraus nicht ableiten, daß dies eine Pflicht wäre und fortan für immer beibehalten werden muß. Wenn kein Geld mehr vorhanden ist, (die paraguayische katholische Kirche ist tatsächlich arm – vom Vatikan gibt es ja nichts!) dann muß es ihr freigestellt sein, sich aus guten Werken zurück zu ziehen und der Staat muß seinen Pflichten nachkommen. So einfach ist das. Also bitte, nicht jede Gelegenheit nutzen über die Kirchen herzuziehen. Ich bin bekanntlich kein Katholik – aber was Recht ist muß Recht bleiben.

  2. Kapitalismus funktioniert nur bei strahlendem sonnenschein. Wer also organisation und etwas sicherheit haben will, muss steuern zahlen und seinen teil dazu tun, dass der staat funktioniert, egal ob beamter oder nicht. Von ich + ich aktiengemeinschaft mit haftung solange der gewinn sprudelt, braucht sich keiner was erwarten.

  3. Der Sozialismus und der Kommunismus funktionieren auch nicht, noch nicht einmal im kleinen Rahmen und bei Sonnenschein.
    Das haben selbst die Israelis mit ihren kibutz Projekten festgestellt und das bei besten Bedingungen.

    1. Ein starker, funktionierender staat ist noch kein kommunismus und auch kein sozialismus. Und genau genommen würde reiner kapitalismus gar nicht funktionieren, weil es ihn nicht gibt.

      1. Seit wann gibt es einen „starken, funktionierenden Staat“? Je mehr der Staat in der Wirtschaft mitmischt und manipuliert, desto schneller geht der Staat pleite. Doch zuvor werden alle Kritiker mundtot gemacht, verfolgt und evtl. sogar weg gesperrt. In Deutschland sind wir, was das betrifft, gerade auf „gutem Wege“!

        1. Es sind ngos und milliardäre, die ihre interessen per staat umsetzen. Soviel zu deutschland.
          Und sehr viele dinge können eben nur vom staat ausgeführt werden. Nur privat geht auch nicht.

  4. Weltweit bauen ein paar Fahrzeug-, Flugzeug- und Kinofilmehersteller und weitere und deren Zulieferer gerade ein paar Hunderttausend Stellen ab. Sogar die Paragauysche Kirchen sind am Rande des Bankrotts. Ok, ein paar Steak-Halter sind noch ein wenig reicher geworden. Für diejenigen, die nicht mit Streichhölzl, Bierbücks und Shwuddi 120-dB seit jeher glücklich waren, wir es also künftig noch ganz andere Sorgen geben als dass ihre 14 Kinder eine Schule besuchen können.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.