Unwetter und Überschwemmungen: Menschen in Lambaré und Asunción eingeschlossen

Asunción: Freiwillige Feuerwehrleute berichteten heute Morgen, dass mindestens zwei Personen durch das Unwetter, das derzeit einen großen Teil der Ostregion des Landes heimsucht, eingeschlossen wurden. Ein Vorfall ereignete sich in Lambaré und der andere im Viertel San Cristóbal der Hauptstadt. Die Bergung ist noch nicht abgeschlossen.

Der erste Fall, über den die Feuerwehrleute in ihren offiziellen sozialen Netzwerken berichteten, war die Rettung von Menschen, die von einer Überschwemmung in der Stadt Villa Elisa eingeschlossen waren, obwohl später bestätigt wurde, dass der Einsatz im Zuständigkeitsbereich der Stadt Lambaré stattfand. Kräfte der 9. Kompanie der Freiwilligen Feuerwehr Paraguays waren hier im Einsatz.

Vor Ort war ein Mann in seinem Geländewagen in der Straße Carlos Miguel Giménez in Lambaré, einen Block von der Defensores del Chaco entfernt, eingeklemmt. Ein Foto zeigt ihn in der Tür eines Pick-ups, der praktisch zusammengebrochen war. Die Feuerwehr bestätigte im Gespräch mit ABC Color, dass die Hilfeleistung erfolgreich war und es keine Verletzten gab.

Der Wetterdienst sagt für Mittwoch ab den frühen Morgenstunden einen Tag mit Schauern und Gewittern voraus. Außerdem wird es einen Wetterumschwung geben und die Höchsttemperaturen werden im Vergleich zu den vorangegangenen Tagen sinken. In einem Sonderbulletin wird vor der Instabilität gewarnt, und für das Zentrum und den Süden der Ostregion gilt bereits eine Wetterwarnung.

In einem zweiten Fall meldete die Feuerwehr, dass eine Person in ihrem Fahrzeug eingeklemmt war, nachdem ein Baum an der Ecke San Martín und Sucre im Viertel San Cristóbal in Asunción umgestürzt war. Das Personal der Ersten Kompanie griff ein. Auch hier wurde die Person erfolgreich von der Feuerwehr unterstützt.

Zu berücksichtigende Überschwemmungsgebiete in Asunción:

Avenida General Santos und San Antonio.
Avenida Perú und Artigas.
Montevideo zwischen 12 und 13 Proyectadas.
21 Proyectadas und Antequera.
Fernando de la Mora und Bartolomé de las Casas.
Fernando de la Mora und De La Victoria.
Artigas und Mburicaó.
Santa Ana und Roque C. Miranda.
Virgen del Carmen und Sargento Marecos.
República Argentina und Caaguazú.
Eusebio Ayala und Boggiani.
Avenida Aviadores del Chaco und Santa Teresa.
El Dorado zwischen Zanotti und Brasilia.
Eusebio Ayala und Ángel R. Espinoza.
O’Higgins und Andrade.
Superviadukt von Madame Lynch und Aviadores del Chaco.
Eusebio Ayala und Defensores del Chaco (Calle Última).

Die Empfehlungen der Stadtverwaltung von Asunción für Autofahrer an Regentagen lauten:

sich an die Geschwindigkeitsbegrenzung halten, vermeiden Sie die Kanten des Asphalts, vermeiden Sie Orte, an denen viel Wasser fließt, nicht zu fahren, wenn die Scheibenwischer nicht funktionieren. Beachten Sie die Hinweise der städtischen Verkehrspolizei und suchen Sie, wenn möglich, einen hoch gelegenen Platz oder Ort, um Schutz zu suchen.

Wochenblatt / Abc Color

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

5 Kommentare zu “Unwetter und Überschwemmungen: Menschen in Lambaré und Asunción eingeschlossen

  1. Die Weltstadt Asuncion säuft bei jedem Regen ab.
    Ist halt schon schwer, das Geld aus der eigenen Tasche wieder hervor zu holen, das man vorher der Stadt entwendet hat, um damit die Straßen und Entwässerung zu modernisieren.

    22
  2. Hihihihi, die Empfehlungen der Stadtverwaltung sind top. Uhhuhhuhh, ja, diese Empfehlungen sind wirklich empfehlenswert. Scheinen aber auf Freiwilligkeit zu basieren. Am besten gefällt mir, dass bei Regen nasse Straßen zu befahren zu vermeiden sind. Da schiebt man doch besser sein Auto oder fährt morgen zur Arbeit. Aber auch, das bei Regen die Geschwindigkeitsbegrenzung gut wäre einzuhalten. Top! Da ich bei Regen eher etwas langsamer und vorsichtiger fahre kann ich ab jetzt wohl noch etwas auf die Tube drücken. Das ist jetzt aber ein wenig blöd, dass ich bei Regen nur mit funktionierenden Scheibenwischer fahren soll. Aber zum Glück regnet es ja nicht immer, dann kann ich sicher fahren auch wenn sie nicht funktionieren. Einen wertvollen Tipp haben sie vergessen – ein Schelm denkt Böses warum – deshalb erfolgt er von mir: fahren Sie bei Regen nicht in Schlaglöcher so groß wie ein Wohnwagen. Auch wenn man sie bei Regen nicht sehen kann.

    17
    3
    1. Dafür ist die Stadtverwaltung gut genug: Um Kindergartentipps zu geben. Aber das jahrzehntealte Problem Herr zu werden, das geht beim besten Willen nicht. Keine Knete, obwohl die Grundsteuern wie irre angehoben wurden. Aber dafür muss man die 9000 Angestellten bezahlen und Putzmittel, die 500 % teurer sind als im Großhandel.
      Aber egal, mich interessiert nur wer beim Fotowettbewerb, wie schön Asuncion ist, gewinnt.
      Mein Favorit ist der wunderschöne Moroti-Bach: https://www.hoy.com.py/nacionales/recolectaron-mas-de-18-toneladas-de-basura-del-arroyo-moroti-de-asuncion

      11
      2

Kommentar hinzufügen