USA: Paraguay unter den großen Marihuana-Produzenten

In einem Jahresbericht über den Drogenhandel in der Welt stellten die Vereinigten Staaten klar, dass Paraguay zu den Ländern mit der höchsten Produktion von Marihuana in der Region gehören würde. Bezüglich des Rauschgiftes Kokain diene Paraguay als Transitland in andere Länder wie Brasilien und Argentinien. „Kokain zirkuliert in allen Andenländern, über Paraguay führt der Weg nach Europa. Aber auch der Waffenhandel, Geldwäsche und andere kriminelle Aktivitäten werden an den Grenzen zu Paraguay und Brasilien intensiv betrieben“, sagt der Bericht aus.

Über Uruguay erklären die Experten aus den USA, das das Land wenig Betäubungsmittel produziere und ein niedriges Niveau im Bereich der Korruption hätte. Der Bericht betont, Chile sei das Land mit einer potentiellen Quelle von Vorläuferchemikalien die dann zur weiteren Verarbeitung in Peru oder Bolivien verwendet würden. „Die meisten chemischen Importe stammen aus Indien oder China und gehen dann weiter in andere Länder über den Landweg, insbesondere aber auch nach Mexiko, per Schiff oder Flugzeug“, erklärt der Report weiter.

Abschließend erklärten aber die Autoren, Chile würde seine internationalen Verpflichtungen aus dem Übereinkommen von 1988 der ONU über Drogenberichte erfüllen und Informationen über Vorläuferchemikalien und pharmazeutische Produkte für die Drogenherstellung erfüllen.

Quellen: Ultima Hora, Hoy.com.py