Vandalismus im Chaco

Fuerte Olimpo: Erst vor Kurzem wurde die Kathedrale Maria Auxiliadora restauriert. Nun dürften wohl Drogenabhängige das Gotteshaus schwer beschädigt haben.

Die Ordensschwester Eduarda Guerrero berichtete, dass gestern Morgen der Nebeneingang zur Sakristei aufgebrochen war als sie den Gottesdienst vorbereiten wollte. Unbekannte bemalten Wände und stahlen Audiogeräte. Guerrero beklagte sich, dass in letzter Zeit öfters Schäden durch Fremde verursacht worden seien, aber die Polizei und die Justiz nur wenig unternehme.

Die Kathedrale liegt einsam, es gibt fast keine Nachbarn in der näheren Umgebung.

Zuständige Beamte von der Nationalpolizei erklärten, dass sie des Öfteren Kontrollen durchführen würden, aber durch die geringe Personaldecke dies nicht immer möglich sei. Die Staatsanwaltschaft untersucht nun wieder den neuen Akt von Vandalismus. Ob dabei etwas Konkretes heraus kommt wird sich noch zeigen.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.