Verbotenes Insektizid in mehreren Ländern kommt in Paraguay zum Einsatz

Asunción: Malathion soll im Kampf gegen die Mücke Aedes aegypti verwendet werden. Das Produkt wurde von der WHO/PAHO als wahrscheinlich krebserregend eingestuft.

Lange Zeit wurde Malathion in der Landwirtschaft und bei der Bekämpfung gegen Mückenbrutplätzen eingesetzt. Dr. Marta Torales, technische Direktorin von der Senepa, sagte, dass derzeit Chlorpyrifos als Mittel zum Einsatz käme, um die Ausbreitung von Dengue zu verhindern, ohne dass das Mittel in die Häuser eindringe. Sobald die Vorräte aufgebraucht seien werde Malathion verwendet.

Laut der Senepa nimmt das Produkt auch Brasilien, Peru und Bolivien her. Im November letzten Jahres untersagte das argentinische Gesundheitsministerium jedoch die Vermarktung und den Import von Malathion. Die Chemikalie kann die Gesundheit von Menschen beeinflussen, weil es auf verschiedenen Arten in den Körper eindringt und das Nervensystem zerstört.

Im Jahr 2015 wurde das Produkt, zusammen mit anderen, innerhalb der WHO 2A-Gruppe eingestuft. Dies bedeutet, dass es wahrscheinlich krebserregend ist. Laut Torales empfahl die WHO die Verwendung bei der Kontrolle des Vektors. In der Landwirtschaft stellt das Insektizid ein größeres Risiko dar, nicht jedoch bei der Bekämpfung gegen die Aedes aegypti.

„In der öffentlichen Gesundheit wird Malathion, das in der Landwirtschaft zum Einsatz kommt, nicht verwendet. Das Produkt wird evaluiert, kontrolliert, überwacht und mit minimalen Wirkstoffdosen formuliert, die nur die Aedes aegypti betreffen“, erklärte Torales.

Mehrere Jahre kam im Kampf gegen die Moskitos Permethrin zum Einsatz. Als jedoch festgestellt wurde, dass dieses Produkt eine zu geringe Wirksamkeit aufwies, wurde beschlossen, die Chemikalie zu wechseln.

Wochenblatt / Ultima Hora

iOiO
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Verbotenes Insektizid in mehreren Ländern kommt in Paraguay zum Einsatz

  1. Irrenhaus-Beobachtungs-Institut

    Ist das dieses ZEug womit jeder Flugpassagier “prophylaktisch” mal besprüht wird nach kurzer Cockpit ansage?
    https://www.youtube.com/watch?v=PY16Lz9-Mso

  2. Irrenhaus-Beobachtungs-Institut

    Ps. Ich merke schon lange wie ich täglich mehr degeneriere aufgrund meiner Penelflüge, aber immerhin ist das hier in der Pampa relativ gesehen noch harmlos im Vergkeich zum Verstrahlung im Grossraum Asu oder auch Zureich…
    https://dudeweblog.wordpress.com/2018/03/10/gesundheitliche-auswirkungen-durch-emf-global-sensorische-klimakontrolle/

  3. Ist doch net. Dieses Mittel gegen die Mücke und der damit verbreiteten Dengue-Erkankung ist kritisch, weil es auf der WHO-List unter möglicherweise “krebserregend” steht. Zugleich aber lässt man ungeniert Glyphosat zu, welches auf selber Liste unter möglicherweise “krebserregend” steht. Auch die meisten Flammschutzmittel sind mehr als kritisch. Dennoch kommen die sogar im Kinderspielzeug in Massen oft vor.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.