Vergeltung für häusliche Gewalt

Areguá: César Gustavo Irrazábal (28) erstach seinen Vater Julio César Irrazábal Medina (49) am vergangenen Samstagabend nachdem dieser erneut und unter Alkoholeinfluss stehend seine Mutter verprügelte.

César Gustavo Irrazábal Cáceres bereitete am Samstagabend das Abendessen mit seiner Frau und den zwei Kindern vor. Im Ortsteil Las Mercedes wo das Haus der Familie steht, tauchte wenig später der Vater auf und ging ins Schlafzimmer wo sich seine Césars Mutter befand. Total betrunken begann er zu schreien und auf sie einzuschlagen.

Zu Anfang wollte César sich nicht einmischen. Er nahm an, dass sein Vater sich wieder beruhigt und einschläft. Der Tonfall des Vaters nahm jedoch weiter zu bis er es nicht mehr aushielt und sich zwischen beide drängte.

Sein Vater forderte schreiend seinen Sohn auf nicht einzugreifen. Sein Vater schubste ihn auf den Boden. Mit einem Messer welches er beim Zubereiten des Fleisches benutzt hatte stach er ihn einmal ins Herz.

Obwohl César Gustavo erklärt sich nicht mehr an den Moment des Zustechens erinnern zu können, entschied er sich dazu zum nächsten Kommissariat zu gehen um sich zu stellen. Da kam er nach Aussage der Uniformierten mit blutiger Kleidung und dem Messer in der Hand an.

Nachbarn riefen zeitgleich die Polizei und César Gustavo wurde verhaftet. Zur Staatsanwältin sagte er zu dem schrecklichen Verbrehen, dass es nicht seine Absicht war ihn tödlich zu verletzten. Schon seit längerem trank und schlug sein Vater seine Mutter.

Victorina, die Mutter, sagte gestern ebenfalls bei der Staatsanwaltschaft aus, dass sie sein vielen Jahren schon Opfer von verbaler, psychischer und physischer Gewalt ist. Sie erklärte weiter, dass sie dadurch auch drei Schwangerschaftsabbrüche hatte, die von ihrem Mann provoziert wurden. Damit endet eine weitere Geschichte von familiärerer Gewalt.

Die Staatsanwältin von Luque klagte derweil César Gustavo Irrazábal Cáceres (28) wegen Totschlag an und bat um Untersuchungshaft wegen der Schwere des Verbrechens.

(Wochenblatt / Última Hora)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.