Verkettung unglücklicher Umstände

Alto Paraguay: Im Chaco scheinen sich wieder einmal massive Probleme anzubahnen. Mehr als 30.000 Menschen sind ohne Energie. Wie es weiter geht ist ungewiss. Die Nacht steht bald an.

Zuerst war die ganze Region seit 09:00 Uhr heute Morgen ohne Strom. Nach einer Stunde könnte die Bevölkerung im Norden aufatmen, im Süden gibt es aber weiterhin Probleme. Leidtragende sind die Bewohner in Casado und Puerto Pinasco im Departement Presidente Hayes. Hier leben mehr als 12. 000 Betroffene.

Carlos Montanaro vom Regionalbüro der ANDE, sagte, das Problem befinde sich bei Casado und sei lokalisiert, auch Techniker wären schon im Einsatz.

Des Weiteren ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem ein Strompfosten des staatlichen Stromversorgers ANDE umfiel. Olimpo, Toro Pampa, San Carlos und Maria Auxiliadora sind ohne Energie. Hier sind 19.000 Kunden betroffen.

Der Unfall mit brasilianischen Ausflüglern geschah etwa sechs Kilometer vor Guarani, im Distrikt von Olimpo.

Quelle: ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen