Vermisster tot aufgefunden

Yby Yaú: Ein 22-jähriger Mann, der nach Angaben seiner Mutter von in Tarnanzügen gekleideten Personen in Yby Yaú entführt worden sei, wurde am Dienstag nach zehn Tagen in der Gegend, in der er verschwunden war, von seinen Verwandten tot aufgefunden. Er soll erschossen worden sein.

Es handelt sich bei dem Opfer um Rodrigo Oliveira Arce (22) , der am Nachmittag des 13. Juli verschwunden ist. Verwandte fanden Arce in der Gegend von Ramonita und Cuatro Filhos bei Yby Yaú, Departement Concepción. Wie auf dem digitalen Portal sinfronterasfm.com berichtet wird, wurden Anzeichen von Gewalt festgestellt. Die Leiche soll Einschüsse des Kalibers 5,56 x 45 mm aufgewiesen haben.

Aus dem Polizeibericht geht hervor, dass der diensthabende Gerichtsmediziner und das Personal der Kriminalistik nach der Meldung der Angehörigen an die Polizei, die in Begleitung vom Staatsanwalt Oscar Samuel Valdez waren, speziell auf einem Grundstück in Cuatro Filhos intervenierten. Dort stießen die Ermittler auf eine Stelle, die ihnen verdächtig vorkam. Als gegraben wurde, fand man die Leiche von Arce. An dem Platz war ein Baum gepflanzt worden, der aber eintrocknete, offensichtlichen mit der Absicht, dass die entfernte Erde unbemerkt bleibt.

Das Opfer wurde in die Leichenhalle von Yby Yaú gebracht und gegen 19:20 Uhr von der Mutter, Apolonia Beatriz Oliveira Arce, identifiziert. Die Staatsanwaltschaft ordnete an, dass eine Autopsie in der Gerichtsmedizin von Asunción durchgeführt wird.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.