Behörde für Verbraucherschutz registriert deutlich höhere Kundenbeschwerden

Asunción: Das Sekretariat für Verbraucherschutz (Sedeco) hat mit vielen Beschwerden zu kämpfen. Vor allem im Sektor Finanzdienstleistungen werden zahlreiche Unannehmlichkeiten von Kunden registriert.

Auf Finanzdienstleistungen entfallen 10% aller bei Sedeco eingereichten Beschwerden, die hauptsächlich auf unangemessene Gebühren, fehlende Kundeninformationen, vorzeitige Kündigungen von Darlehensverträgen und die Nichtrückgabe bei Schuldscheinen zurückzuführen sind. Von Januar bis Juni dieses Jahres gingen bei Sedeco 4.187 Anträge, Anfragen und Beschwerden in verschiedenen Bereichen ein, was einer Steigerung von 28% gegenüber dem gleichen Halbjahr des Vorjahres entspricht.

Laut dem Bericht des Sekretariats beklagten sich die Nutzer von Mobiltelefondiensten im ersten Halbjahr in einer Größenordnung von 17% über große Unannehmlichkeiten. Hier wurde am häufigsten ein schlechter Service, die Qualität des Netzes und Probleme bei der Zahlung beanstandet.

Wochenblatt / ABC Color / IP Paraguay

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Behörde für Verbraucherschutz registriert deutlich höhere Kundenbeschwerden

  1. Tja, Verbraucherschutz bedeutet aber nicht, dass es eine Behörde gibt, die Beschwerden entgegennimmt und dann ablegt. Verbraucherschutz bedeutet, sich gegen Missständie aufzulehnen, zu klagen.
    Das ist aber leider hier nicht möglich – man beißt nicht in die Hand, die einen füttert.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.