Viele Gebiete Paraguays ohne Energie

Die ersten Schäden durch die angekündigten Unwetter werden gemeldet. Tausende sind ohne Strom und der staatliche Versorger ANDE gab bekannt, “es werde alles getan, damit der Service wiederhergestellt wird“.

16 Verteilerstationen, so die ANDE, seien außer Betrieb. Das wirke sich auf den Großraum Asunción aus. Zwischen 08:45 Uhr bis 10:30 Uhr wären viele Bereiche ohne Energie gewesen. Betroffen waren und sind teilweise immer noch Itauguá, Lambaré, Luque, San Lorenzo und Villeta. In der Innenstadt von Asunción sind mehr als acht Stadtviertel immer noch ohne Stromversorgung.

In Guairá traf es die Stadt Mbocayaty am heftigsten. Ein Blitz schlug nahe der Straße zwischen Coronel Oviedo und der Stadt ein. Ein Strompfosten der ANDE fiel um und es wird noch dauern bis die Versorgung wieder hergestellt ist. Izabela Peralta, eine Mitarbeiterin der ANDE aus Villarrica, berichtete, weitere Bereiche seien betroffen und das schlechte Wetter behindere die Einsatzkräfte.

In Itapúa traf es auch die Hauptstadt Encarnación. Hier soll sich die Lage im Bereich der Energie aber langsam normalisieren. Im Raum Ciudad del Este ist die Situation noch angespannt. Es werden erst schwere Unwetter am Nachmittag erwartet.

Quelle: ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.