Vizepräsident Paraguays Franco sowie seine Ehefrau sind an Dengue Fieber erkrankt

Asunción: Der Vizepräsident des Landes, Federico Franco, hat Dengue Fieber, so wie es auch am gestrigen Tag bei seiner Ehefrau Emilia Alfaro diagnostiziert wurde, bestätigte César Britos Bray, Leibarzt des zweiten Mandatsträgers.

Der professionelle Mediziner sagte heute Morgen, dass nachdem sie die Auswertung der Analyse erhielten jetzt bestätigen können wie es um den liberalen Politiker steht. Er erklärt zudem, dass sich der Vizepräsident und Präsidentschaftsvorkandidat nicht sehr labil sei und zufriedenstellend auf Medikament anspricht.

„Heute stand er auf und duschte sich selbstständig“, kommentierte Dr. César Britos. Franco und seine Frau bleiben weiterhin im Privatkrankenhaus San Roque interniert. Beide wurden gestern eingeliefert. Fakt ist, dass derzeit nicht geklärt ist, wo sich die beiden infiziert haben, da sie auf mehreren Wahlkampfreisen im Inland waren. In den Stadtteil wo sie wohnen wurde noch kein Fall von Dengue Fieber gemeldet.

Es ist nicht das erste Mal dass sich Franco mit dem Virus infiziert. Im April 2010 wurde auch schon einmal Dengue bei ihm diagnostiziert.

In den ersten fünf Wochen des Jahren wurden trotz Trockenheit schon 100 Dengue Fälle registriert.

(Wochenblatt / Abc)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.