Vorläufigen Geschäftsführer der Kooperative Carlos Pfannl eingesetzt

Colonia Independencia: Nach zwei Tagen der Aussetzung und völliger Schließung aller Einrichtungen der Kooperative Carlos Pfannl, wegen dem tödlichen Angriff auf ihren Geschäftsführer, hatte heute wieder die breite Öffentlichkeit Zugang.

Der vorläufig eingesetzte Geschäftsführer, Erenio Cubilla, erwähnte, dass “ab heute der Betrieb unserer Genossenschaft weitgehend normalisiert ist. Wir werden uns auf jeden Fall bemühen, unseren Partnern und anderen Herstellern wie immer zu entsprechen“.

Die Genossenschaft hat 2.500 Mitglieder zusammen mit etwa 1.500 kleinen und großen Produzenten, die in direktem Zusammenhang mit dem angebotenen Service stehen. Das Kooperative widmet sich der Vermarktung von Hühnern und dem Kauf und Verkauf von Getreide. Sie verfügt außerdem über einen Baustoffhandel, der an die Bedürfnisse der Kolonisten angepasst ist, hat einen Supermarkt und eine Tankstelle.

Am frühen Donnerstag wurde durch eine Bande von Angreifer der Manager Wilfrido Metzinger getötet. Die Verbrecher nahmen die hohe Führungskraft als Geisel. Nachdem sie Geld gestohlen hatten, töteten sie ihn bei einer Schießerei mit der Polizei.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .