Auch der Llano-Flügel beginnt zu bröckeln

Asunción: Nicht nur der Cartes Flügel im Kongress ist dem Tode geweiht, auch der Llano-Flügel, liberales Pendant vom gleichen Geldgeber zählt seine letzten Tage.

Edgar Ortíz, der PLRA Abgeordnete aus Itapúa, der kürzlich wegen seiner Ernährungsberaterin im Abgeordnetenhaus auf sich aufmerksam machte, erklärte offiziell den Llano Flügel (Equipo Joven) verlassen zu haben. Diese Entscheidung hat unmissverständlich mit dem Ende der vermeintlichen Zahlungen zu tun, die aus dem Hause Cartes kamen, um die Treue zu ihm in der liberalen Partei aufrecht zu erhalten. Weitere Kollegen werden folgen.

Nach der Amtsübergabe war zu erwarten, dass viele Angeordnete und einige Senatoren dem ehemaligen Staatsoberhaupt den Rücken zukehren. Der Abgeordnete Félix Fernando Ortellado Zorrilla (ANR) aus Villarrica entschied sich ebenfalls aus den Cartes Reihen auszuscheiden, nachdem er mit dieser Liste ins Abgeordnetenhaus gewählt wurde.

Übrigens stellte man fest, dass die Ernährungsberaterin Sandra Stefani Ortellado Garay (Beitragsbild) nicht nur im Abgeordnetenhaus 9,4 Millionen Guaranies monatlich erhält, sondern auch 5.446.745 Guaranies als Angestellte beim Obersten Gerichtshof. Edgar Ortíz gilt als ihr Protegier.

Wochenblatt / Mas Encarnación

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

6 Kommentare zu “Auch der Llano-Flügel beginnt zu bröckeln

  1. Und was lernen wir daraus? Es ist völlig wurscht, wer in Paraguay an die Macht/Regierung kommt. Ob Colorados oder Liberale oder gar Kommunisten – immer geht es nur um Amigowirschaft, persönliche Bereicherung und die richtige Schmiere. Dafür wird alles getan, dafür werden Überzeugungen ruckzuck über Bord geworfen und wenn es sein muß auch mal wieselflink die Partei gewechselt. Wirkliche Patrioten und Idealisten sind mit der Lupe zu suchen. Ein politisches Amt ist lediglich Mittel zum Zweck und das liebe Volk benötigt man lediglich um den Anstand und den Anschein von Mitsprache und Demokratie zu wahren. Ob es wohl unter dem neuen Präsidenten anders wird bleibt abzuwarten, doch die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.

    1. Keine Panik, es geht genauso weiter wie bisher, der reiche bleibt reich, der arme, wird immer aermer, nunca mas

    2. Hallo Herr Simplicus-Manni, haben Sie einen neuen Nicknamen? Damit haben Sie jetzt aber nicht gerechnet, dass so ein kluges Kerlchen wie ich herausfinden, dass Sie das sind, der früher unter dem Nickname Simplicus und noch früher unter dem Nicknamen Manni hier auf diesem Kanal Kommentare schrieb was?

  2. Ei, aber flott die gute Frau, flott pariert welchem Politiker sie sein Kleinermann in Ernährung beraten muss, um am obersten Gerichtshof einen gut bezahlten Job zu erhalten. Voll qualifiziert für den Job. Das Einstellungsgespräch ist wohl ziemlich ohne Worte und erfolgversprechend verlaufen. Lastet mich raten, der Personaljefe am obersten Gerichtshof ist keine Frau? Sie arbeitet nicht als Juristin am obersten Gerichtshof sonder Berät die Juristen in Ernährung? Wie die gute Frau zum Job gekommen ist wird nicht näher abgeklärt? Ja, Paragauy ist ein interessantes Land, jeden Tag neue Fragezeichen?

  3. Dazu muß man nicht ein „kluges Köpfchen“ auf den Schultern tragen, sondern einfach aufmerksam meine Kommentare lesen. Ich habe beide Änderung hier angekündigt und erklärt, im Gegensatz zu vielen anderen Kommentatoren, die ständig ihr Pseudonym ändern, wie andere das Hemd. Ich stehe zu meiner Meinung und was ich hier veröffentliche!

    1. Hauptsache Manni ist ein kluges Köpfchen. Hallelujah. Warum sollte man unbedingt Ihre Kommentare lesen? Sie sind doch der Beweis für Minderwertigkeitskomplexe auf der ganen Linie.
      Grüße vom Hochstapler.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .