Wann beginnt wieder der Unterricht für die Schüler?

Asunción: Das Ministerium für Bildung und Wissenschaft (MEC) hat den Nationalen Bildungskalender für das nächste Schuljahr veröffentlicht.

Durch die Resolution Nr. 1.438 veröffentlichte die Einrichtung den Nationalen Bildungskalender, der für das gesamte Schuljahr 2023 für Bildungseinrichtungen mit offizieller, privater und subventionierter privater Verwaltung im ganzen Land gelten wird.

Der Kalender wurde mit Lehrergewerkschaften wie UNE, FEP, OTEP, AE (FECI), ADP, ADOFEP und APE analysiert sowie vorbereitet, wie in der nationalen Verfassung in Artikel 76 festgelegt, wo es heißt, dass die Organisation des Bildungssystems in der Verantwortung des Staates unter Beteiligung der verschiedenen Bildungsgemeinschaften liegt. Im Artikel 114 des Gesetzes Nr. 1.264/98 “Allgemeine Bildung”, ist des Weiteren festlegt, dass das Schuljahr in der Grund-, Sekundar- sowie Berufsschulbildung mindestens 200 Tage betragen muss mit nicht weniger als 4 Unterrichtsstunden und Prüfungstage, die strikt eingehalten werden.

Der Schulkalender sieht folgendermaßen aus:

Beginn des Unterrichts: 20. Februar

Osterferien: 6. und 7. April

Zwischenprüfungen: 05. bis 30. Juni

Winterferien: 10. bis 21. Juli

Abschlussprüfungen: 06. bis 30. November

Unterrichtsende: 30.11

Wochenblatt / Hoy / Twitter

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Wann beginnt wieder der Unterricht für die Schüler?

  1. Wow, dat wird wieder ein hartes und langes 3/4 (20. Feb bis 30. Nov) fast täglich 7 bis 11 Uhr Schul Jahr. Abzüglich Lehrerstreiks, Lehrerversammlung, Tag des Lehrers:*In, Geburtstagsfeier der Mitschüler in der Schule, 60 Tage Regen, Telenovela, Papas Tschättärä springt nicht an und 30 Tage Krankheitsausfall natürlich.
    Ob dat reicht für Parada zur Jahresfeier, Baile fürs Frühlingsfest, Weltsprache Guarani und Plata bringendem Fußball?
    Habe ja kürzlich hier auf Wochenblatt gelesen, dass sich hiesig Schulen in einer Transformation befinden. Nehme an, bald sind hiesig Schulen schon auf das Niveau von Gongo, Sambi und Eritrea transformiert, da hiesig Raumfahrtnation auch einen Satelite Nacional haben möchte, den Eritra schon seit Jahren von den Chinesen geschenkt bekommen hat. Alles wird gut. Schätze mal so in 400 Jahren haben sie hierzulande dat Niveau erreicht wie Spanien vor 40 Jahren.

    17
    7
  2. 200 Tage Unterricht?
    Davon gehen mindestens 10 Tage für Streiks drauf, bei denen die Lehrer mal wieder mehr Gehalt für noch weniger Arbeit verlangen werden.
    Weitere 30 Tage werden für die Vorbereitung, die Durchführung und die Nachbereitung von Festen und Feiern draufgehen.
    An mindestens 20 Tagen wird kein Unterricht stattfinden wegen Regen, Hitze oder Kälte.
    In der übrigen Zeit wird kein Unterricht gemacht, weil es anstrengend ist und die Lust dazu fehlt.
    Die Lehrer schauen während der Unterrichtszeit lieber Fußball, Filme oder TikTok.
    Bildung?
    Welche Bildung?

    6
    1

Kommentar hinzufügen