Was kommt alles unter den Hammer?

Asunción: Ein gekonntes Liegenschaftsmanagement könnte dem Staat in den Zeiten geringer Einnahmen viel Geld in die Kassen spülen. Regierungsvertreter wollen sich von staatlichen Grundstücken trennen.

Diese Grundstücke sind jedoch nicht zum Spottpreis zu bekommen, da sie allesamt beste Lage haben und man jetzt schon die Werte derselben kennt. Das Grundstück des Frauengefängnisses “El buen Pastor“ ist mit seinen 1,7 ha gelegen an der Kreuzung Mariscal López und Choferes del Chaco beispielsweise mindestens 18 Millionen US-Dollar wert. Ebenso denkt man darüber nach Tacumbú als Grundstück zu verkaufen. In dem Falle es käme dazu könnten da jedoch nur Häuser oder Wohnblöcke für die Mittelschicht errichtet werden. Aber auch die Heeressportschule samt Sportplatz an der Avenida General Santos, zwischen Mariscal López und España soll auf den Markt kommen. Besonders interessant ist auch die Escuela de la República de Panamá auf der Avenida Mariscal López.

So viel Geld auch beim Verkauf herumkommen könnte, wäre es wichtiger auf allen Ebenen Einsparungen vorzunehmen, damit alle mehr davon haben. Das Außenministerium beispielsweise kürzt Personal im Ausland auf ein Minimum und schließt wenigstens eine Botschaft in Europa.

Wochenblatt / El Independiente / Hoy / Abc Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Was kommt alles unter den Hammer?

  1. Eintausend Amigos, die 1000 halbe Fliesen am Vormittag und 1000 halbe Fliesen am Nachmittag kehren können nicht eingespart werden. Es ist heiß, ein Sechstel nicht am Arbeitsplatz, ein Sechstel am edukatives Telenovela- und Kochstudio-Hausfrauen-TV schauen, ein Sechstel nicht am Arbeitsplatz, weil ein Sechstel nicht am Arbeitsplatz diesen die Arbeitszeitkarte stempelt, ein Sechstel nicht am Arbeitsplatz weil gerade bei der Zweitarbeit und ein Sechstel nicht am Arbeitsplatz, weil sie zwar auf der Gehaltsliste stehen, aber gar nich im Amigoverein arbeiten. Und würde mich nicht wundern, wenn Ex-Präsident H. Cartes – der so viel Zigaretten smuggelt, pardon, produziert, dass vom Säugling bis Greisen alle Eingeborenen Raucher sind – bald ein Wenig weniger in der Portokasse, jedoch ein Wenig mehr an Immobilien sein Eigentum nennen kann. Aber hervorragende Idee im Uhhh-Viru-V2.0 die Immobilien zu verscherbeln. So kann dieser Staat auch weiterhin 76% (Dreiviertel) der Staatseinnahmen allein für Amigo-Gehälter ausgeben.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.