Was war auf der Avenida Santa Teresa los?

Asunción: Begonnen hatte alles als heute Morgen ein schwarzer Mercedes Benz im Bereich des Stadtteils Herrera auffällig oft herumfuhr. Nachbarn alarmierten die Polizei. Bei einer späteren Kontrolle geriet alles aus den Fugen.

Ein 24-Jähriger floh bei einer Kontrolle und ließ sich von der Polizei verfolgen und zu guter Letzt beschießen, da es keine andere Möglichkeit gab ihn zu stoppen.

Der später als Paúl Andrés Moscarda Roz identifizierte Mann war erpicht darauf nicht erkannt zu werden. Da das Beschießen seines Fahrzeuges ihn anscheinend verletzte brachte man ihn ins Notfallkrankenhaus. Später wurde er ins IPS Krankenhaus gebracht. Eindeutige Erklärungen für sein Verhalten gibt es nicht. Die Videos sprechen für sich.

Wochenblatt / 970 AM

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Was war auf der Avenida Santa Teresa los?

  1. also das 3. video aus der nähe zeugt ja wirklich an unfähigkeit der polizei hier was nur geht … da stehen 3 autos rundherum und dann lassns den typen entkommen bis am schluss endlich mal einer auf die idee kommt auf den reifen zu schiessen … der SWAT ist ja auch nicht zu gebrauchen … da knall ich mal gegen die scheibe und gut is und zieh den typen raus aus der hütte …. aber naja, haben halt nie wirklich was gelernt hier …

  2. Kuno Gansz von Otzberg

    Antworten

    Ich tippe mal auf „den ersten Vorgeschmack der Legalisierung der Drogen“ fuers breite Publikum.
    Im 2. Video stoesst der Fluechtige sich frei – wohl waehrend die Polizei die Waffen auf ihn gerichtet hat. Man schoss nicht gleich die Person da es wohl keinen Grund dafuer gab (auch fuer die Polizei gilt dass man nur schiesst wenn der andere eine Waffe hat).
    Da muss jemand total „stoned“ gewesen sein vom „harmlosen“ Marie Juana oder Crack & Co.
    Wenn jemand hier suggeriert „auf Reifen zu schiessen“ so hat derjenige wenig Ahnung von Schusswaffen. Was ist wenn der Polizist auf die Reifen ziehlst und der Fahren zieht ploetzlich eine Waffe und schiesst auf den Polizisten? Taktisch hat die Polizei ganz richtig gehandelt. Schon von 30 metern ab zielt man automatisch „center mass“, also wo das Ziel am groessten ist, d.i. mitten ins Autoglas oder zentral ins Autoblech. Klar ist dass solche 9mm Luger oder 38 SPL Revolvergeschosse das Auto nicht unschaedlich machen so dass es stehen bleibt, aber eine 9×19 Kugel durchdringt leicht beide Seiten des Autos wenn man seitlings reinschiesst. Zudem bewegt sich das Auto und so kann man von Glueck sagen dass die Polizei von 50 Meter das Vehikel ueberhaupt getroffen hat. Von Reifen kaputtschiessen kann keine Rede sein. Das ist nur im Film so.
    In der Realitaet ballert man aufs Geratewohl in die ungefaehre Richtung wo der Fahrer sitzen muss ins Glas und Tuer, in der Hoffnung dass der Fahrer was abkriegt. Bei einem beweglichen Ziel mit 50 bis 100 Metern Distanz, rechne nur damit dass von 15 Kugeln der Polizei nur 5 trafen.
    Als ich mal ein Wildschwein von 4 Metern Distanz mit der Pistole schoss (es rannte auf mich zu), so schoss ich solange in dessen ungefaehre Richtung bis es liegenblieb (7 Schuss abgefeuert und 5 Schuss treffer damals). Von Zielen kann da keine Rede sein sondern in der Hitze des Gefechts kommen nur Reflexe und Instinkte zur Geltung. Der Rest ist Hollywood.

    1. Kuno Gansz von Otzberg

      Antworten

      Man hoert dass die Pistole des Polizisten nach dem 3. Schuss eine Ladehemmung hat. Der Polizist macht den tap-rack Drill, und dann schiesst er weiter. Die Schiesserei ist in etwa realistisch. Draufhalten in die ungefaehre Richtung bis das Ziel unten ist oder die Munition leer. Bei der schnellen Abfolge der Schuesse wird nicht gezielt sondern nur instinktiv draufgehalten.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.