CDE: Verfolgungsjagd mit Schusswechsel

Ciudad del Este: Am heutigen nachmittag gab es eine filmreife Verfolgungsjagd mit Schusswechsel auf der Freundschaftsbrücke. Brasilianische Polizisten jagten einen paraguayischen Autodieb.

Ein 22-jähriger Paraguayer klaute am vergangenen Dienstag einen 30 Jahre alten Chevrolet D 20 in der brasilianischen Stadt Medianeira, Bundesstaat Paraná. Als das gestohlene Fahrzeug in Foz de Iguazú auftauchte und nach Paraguay die grenze überfahren wollte, verfolgten die Brasilianer ihn. Er rammt mit vier Autos und einem Motorrad zusammen und blieb in einem Schutzwall stecken. Hier wurde er verhaftet.

Der Geländewagen hatte mittlerweile ein paraguayisches Kennzeichen und Dokumente, die schon zehn Tage vor dem Diebstahl in Paraguay ausgestellt wurden. Der Verhaftete gab an Zigarettenschmuggler zu sein.

Wochenblatt / Abc Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “CDE: Verfolgungsjagd mit Schusswechsel

  1. ja in paraguay hat man schnell mal schon vorab dokumente in der Hand, tafeln umschrauben und passt alles. fahrgestellnr. interessiert ja keinen mit etwas coima

  2. So was nennt man nicht Diebstahl sondern ne Übereinkunft beider Partner (Dieb – Eigentümer) Den alten Wagen gut versichert, dan den noch für etliche reais verkaufen, den in Paraguay absetzen und dann die Versicherung melken.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.