Weiße Flächen in der Kolonie Independencia

Die ersten Fröste sind überall im Land eingetreten, wie vorhergesagt. In Carapeguá, Paso Yobai und der Kolonie Independencia waren viele Flächen mit einem Raureif überzogen.

Bei Carapeguá wurden heute Morgen 4 °C gemessen, die niedrigste Temperatur in diesem Jahr. In den kommenden Tagen sollen die Temperaturen noch weiter fallen. Vidal Brítez, ein Landwirt, sagte, der Frost sei auch von Vorteil, weil Unkräuter absterben würden. Er fügte an, zwei Jahre hätte es keine intensive Kälte gegeben, aufgrund dessen konnten sich viele Pflanzenschädlinge entwickeln. „Noch sind die Kulturflächen nicht in Mitleidenschaft gezogen worden. Es wird sich zeigen, was in den nächsten Tagen passiert“, sagte Brítez.

Quelle: ABC Color