Weitere 10 Angestellte des Ministeriums für öffentliche Bauten kündigten

Asunción: Die Welle der Bereitschaft das Handtuch zu werfen weitet sich aus. Zehn hohe Funktionäre des staatlichen Bauministeriums, unter ihnen der Vizeminister Andrés Rivarola und der Vizeminister für Administration und Finanzen, Juan Félix Bogado Tatter, präsentierten ihre Kündigung nach dem Efraín Alegre, Präsident der Institution, seines Amtes enthoben wurde.

„Es ist nicht aus Solidarität um Efraín geschehen, nicht weil es unser Chef war. Wir danken Efraín in das Vertrauen, was er in uns gesetzt hat aber als er entlassen wurde schadete sich die Regierung. Wir waren tatsächlich von dem Kompromiss des 20. Aprils überzeugt, doch jetzt entziehen wir dieser Regierung unsere Unterstützung. Aus ethischen Gründen können wir nicht mehr für die Regierung Lugos arbeiten“, sagte der Vizeminister in einer Konversation mit Radio 970 AM.

Juan Félix Bogado Tatter bestätigte seine Kündigung wie auch die von Andrés Rivarola. Ebenfalls räumten die Direktoren für öffentliche Kredite, für Finanzen, für ökonomische Planung, für Rechnungsprüfung, für Güter und Verteilung, für Informatik, für Personalauswahl sowie der Hilfsdirektor für Güter und Verteilung der Chefriege ihren Stuhl.

„Wenn die Regierung ihre Richtung wechselt und eine verfassungswidrige Wiederwahl samt Volksabstimmung versucht, verlieren wir das Vertrauen in diese Regierung“, sagte Bogado Tatter.

„Die Absetzung von Efraín Alegre zeigt klar dass, die Werte und fertiggestellten Arbeiten in seiner Amtszeit nicht von Bedeutung waren und nicht die Richtung haben, die die Regierung versucht zu gehen. Wir verloren das Vertrauen in ehrliche Arbeit innerhalb der Regierung“, signalisierte das Kommuniqué, angefertigt für die Öffentlichkeit.

Die zehn Personen, die kündigten sind: Diego Riveros, Roberto Paredes, Elvidio Gómez, Héctor Zárate, Leticia Cáceres, Javier Morínigo, Alexei Insfrán, Fernando Cáceres, Gerardo Martínez.

Tatter bestätigte auch den Rücktritt vom Stellvertreter Alegres, Andrés Rivarola.

(Wochenblatt / Abc)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.