Weitere Familien aus der Ukraine und Polen suchen Zuflucht in Paraguay

Encarnación: Drei Familien aus der Ukraine und Polen sind in der Perle des Südens angekommen, wo sie vor dem Krieg mit Russland Zuflucht suchen.

Insgesamt sieben Personen, zwei Familien aus Polen und eine aus der Ukraine, kamen in den letzten Tagen in der Stadt Encarnación, Departement Itapúa, an und suchten Zuflucht vor dem russischen Krieg.

Die Menschen haben sich mit Flüchtlingsstatus im Ortsteil San Pedro der genannten Stadt niedergelassen, während weitere Gruppen in den kommenden Tagen in der gleichen Gegend ankommen werden.

Andrés Baranszki, Vorsitzender der Vereinigung der Ukrainer in Paraguay, erklärte, dass die beiden polnischen Familien aus Angst vor einem Einmarsch der russischen Regierung in ihr Land gekommen seien.

“Die polnischen Familien kamen aus Angst, dass Russland auch in ihr Land einmarschieren würde, sagen sie, und die ukrainische Familie floh vor dem Krieg. Insgesamt sind es sieben Personen, eine vierköpfige Familie und drei Personen. Nach den uns vorliegenden Berichten planen sie, 20 bis 30 weitere Personen nach Paraguay zu bringen”, sagte der Mann.

Was die ankommenden Familien betrifft, so wollten sie sich eigentlich in Brasilien niederlassen, aber da es im Nachbarland an Platz mangelt, haben sie über eine gemeinnützige Organisation Vorkehrungen getroffen, um nach Paraguay zu kommen.

Einige Tage vor dem Krieg kam ein ukrainischer Staatsbürger in unser Land mit der Absicht zu emigrieren, aber wegen der Invasion Russlands blieb er in Encarnación, wo er ein Haus mietete und die notwendigen Vorkehrungen traf, um seine Familie mit dem Status von Flüchtlingen zu holen.

Ebenfalls Anfang April kamen die ersten ukrainischen Familien, die seit Kriegsbeginn in Encarnación Zuflucht gesucht hatten, im Land an.

Was Polen betrifft, so sagte Kreml-Sprecher Dmitri Peskow am Freitag auf die Frage nach den angeblichen Ansprüchen Warschaus auf westukrainische Gebiete, Polen sei eine Bedrohung für die territoriale Integrität der Ukraine.

Er weigerte sich auch, die Äußerung des belarussischen Präsidenten Alexander Lukaschenko zu kommentieren, dass Russland, die Ukraine und Belarus früher oder später gezwungen sein könnten, gemeinsam gegen Belarus zu kämpfen, das die Westukraine kontrollieren will.

Wochenblatt / Última Hora

CC
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

37 Kommentare zu “Weitere Familien aus der Ukraine und Polen suchen Zuflucht in Paraguay

  1. 12.000 km bis zur Ukraine. Was für einen Sinn hat es, sich 12.000 km weit von Zuhause zu entfernen, um sich Zuflucht zu suchen? Logisch wäre eine Zuflucht in die Länder: Polen, Slowakei, Ungarn oder Moldawien gewesen.. Aber Paraguay? Das war bestimmt Zuflucht Grund.

    33
    7
    1. Was bewegt Deutsche sich in Paraguay nieder zu lassen? Damit ist Ihre Frage schon beantwortet. Auf jeden Fall habe ich größtes Verständnis für Ukrainer, die sich hier niederlassen wollen um dem barbarischen Krieg durch Putins Mörderbanden zu entfliehen. Im Gegensatz zu vielen mißmutigen und streitsüchtigen deutschen Putinisten die hier groß das Maul aufreißen ohne in ihrem bisherigen Leben wirklich etwas geleistet zu haben, befinden sich unter den den Ukrainern sehr tüchtige Leute, die in der Diaspora zusammen halten und sich nicht gegenseitig beharken. Vielleicht sollte sich ein @mongo-sapiens für eine Tage in die vorbildhaften Ukrainer-Kolonien begeben um sich von deren Leid unter Putins Mörderbanden ein Bild zu machen und gleichzeitig zu sehen, was man durch Zusammenhalt schaffen kann. Das wäre auf jeden Fall besser, als hier eine dümmlich Putin-Verherrlichung zu betreiben.

      27
      43
      1. Können SIE die Ukrainer? Das was “monosapiens sapiens am 8. Mai 2022 um 05:47” geschrieben hatte stimmt, was hätten sonst Zivilisten in einem Stahlwerk verloren? Beobachten wir das Geschehen, wie sie die Ukrainer nach dem Krieg bedanken, vor allem Wolodymyr Selenskyj, der schnell gelernt hat, mit Propaganda als Koch des Krieges. Selber in warmen und die Menschen sind ihm egal.

        34
        23
    2. Hast du schon mal daran gedacht was mit Moldawien, Slowakei und Ungarn passieren würde, wenn Putin die Ukraine einnimmt und zum Russischen Reich erklärt?
      Abgesehen davon, wenn ich schon flüchten muss und mir einen neues Leben aufbauen muss, was mit erheblichen Kosten verbunden ist und zuhause alles zerstört ist suche ich mir bestimmt kein Land aus, dem es finanziell besser geht.

    3. Meine Oma könnte davon, würde sie noch leben, auch ein Liedchen singen.
      Auch nach Kriegsende wurde ihr Haus in den ehem. Ostgebieten auch von einem Despoten (Stalin, Putins großes Vorbild) zerstört und sie mit ihrer Tante und meiner 6 Monate alten Mutter im Arm nach Norddeutschland und später Westdeutschland vertrieben.
      Das letzte Hab- und Gut passte ich einen Holzwägelchen.
      Die Männer alle im Krieg gefallen.
      Aufbau einer neuen Existenz muss hart gewesen sein, aber mit viel Fleiß und Hirn haben sie es geschafft.
      Groß auswandern wäre natürlich nur per Schiff möglich gewesen, aber da wäre noch die Sprachbarriere.

      Ich kann die Ukrainer verstehen und bei den heutigen Möglichkeiten ist ein anderer Kontinent natürlich nicht unerreichbar.

      Aber vergiss die Relationen nicht.
      Einige Millionen sind in die Nachbarländer geflohen, ein paar Familien in Paraguay sind da eigentlich nicht diskutabel.
      Nach Deutschland kamen bislang 600.000 Flüchtlinge. 150.000 leben hier sowieso seit vielen Jahren.

  2. Unter Berufung auf “inhaltliche Unstimmigkeiten” hat das deutsche Magazin “Der Spiegel” ein Video entfernt, das die Aussage einer Evakuierten aus der Fabrik “Asowstal” in Mariupol zeigt, einer Hochburg der neonazistischen Asow-Kämpfer und anderer ukrainischer Kämpfer.
    Die Frau in dem Video hatte enthüllt, dass ihre Familie im Grunde genommen von den ukrainischen Kämpfern belogen, als Geiseln gehalten und als menschliche Schutzschilde benutzt wurde.
    Ein anderes deutsches Blatt, die Junge Welt, bemerkte die Löschung am Donnerstagabend. Nach Angaben der JW hatte der Spiegel das dreiminütige Video am Montag veröffentlicht. Es zeigt Natalia Usmanova, die vor dem Konflikt in Azovstal gearbeitet hatte und dort mit ihrem Mann und ihren Kindern untergebracht war.
    Das ist dort üblich. Dann heißt es wieder in den deutschen Qualitätsmedien, eine Schule sei beschossen worden. Ist richtig, aber eine Halbwahrheit, weil sich die Azov-Feiglinge in zivilen Gebäuden verstecken.
    Quelle: US Nachrichtenwebsite von gestern
    Putin-Versteher gibt es sogar in der Ukraine.

    45
    23
    1. Ihre Wortwahl und Ihre Argumente entsprechen 1:1 der Putin-Propaganda. Und ausgerechnet den SPIEGEL hier als Zeuge aufzuführen, einem der größten, linken Hetz- und Lügenblätter Deutschlands spricht Bände über Ihre Motive. Seit Jahren treten Sie hier auf als USA-Hetzer, als Haßprediger gegenüber Christen und Gottesverächtlicher, als Spötter und Zwietracht säender Kommentator. Auf der anderen Seite hat man von Ihnen noch nie irgend etwas negatives über Rußland und Putin gehört, dafür seit Beginn der Russen-Invasion in der Ukraine nur lobende und verherrlichende Einlassungen zu Putin, einem hochgradigen Psychopathen (wie Hitler) einem Landräuber (wie Hitler) einem Volksverbrecher (wie Hitler) der seine Raubzüge und Annektionspolitik durch Lügen und Volksverdummung rechtfertigt (Hitler mit “Heim in´s Reich holen”-Sprüchen und Putins Sprüchen “wo Russen leben da ist Russland” – genau die gleichen Hetzparolen). Wenn Sie kein ausgemachter PUTINIST sind, wer dann? Verfügen Sie überhaupt noch über einen Funken Gerechtigkeitssinn und Moral? Sind Ihnen die zig tausenden Toten durch Putins Mörderbande gleichgültig? Auch die SS-Schergen rechtfertigten einst ihre Mördertaten. Vor solchen Menschen graust es mir bis auf´s Mark!

      23
      39
      1. Manni: wenn Ihnen nichts ander einfällt werden sie persönlich. Wie primitiv!
        Die Welt ist in großer Mehrheit gegen die US-Politik gegenüber Russland. So langsam wacht man auf. Die Solomonen haben ein Sicherheitsabkommen mit China unterzeichnet und werden von den USA bedroht. Serbien kaufte Luftabwehr-Raketen in China und werden von den USA bedroht. Uruguay hatg bekanntgegeben, dass man sich den US-sanktionen gegen Russland nicht anschließen will sondern mehr handel mit Russland beteiben will nd wird dafür von den USA bedroht. Und so weiter, und so fort. Der Welt reicht es so lagsam. Nur die westlichen Speichellecker des US-Hegemon tanzen diesem nach der Pfeife sowie Australien, Neuseeland, Japan, Taiwan.
        Wir Politiker ernten, was wir säen. Wenn ich Brüderlichkeit, Solidarität und Harmonie säe, werde ich Gutes ernten. Wenn ich Zwietracht säe, ernte ich Zwietracht. Putin hätte nicht in die Ukraine einmarschieren dürfen. Aber es ist nicht nur Putin, der schuldig ist.
        Auch die USA und die EU sind schuldig. Was war der Grund für den Einmarsch in die Ukraine? Die Nato? Dann hätten die USA und Europa sagen müssen: ‘Die Ukraine wird der Nato nicht beitreten.’ Damit wäre das Problem gelöst gewesen.
        Lula
        Na klar, Lula ist als böser Kommunist automatisch ein Putin-Versteher. Was geht es den Brasilianern unter der Pfeife Bolsonaro, der lediglich eine militärische Ausbildung nachzuweisen hat, gut bis sehr gut. Oder?

        23
        16
      2. WENN DIE WAHRHEIT PAUSE MACHT…
        SIE sind ein richtiger Fachmann, sollten als Journalist arbeiten, die schreiben (nicht alle) die sogenannte Wahrheit. Wie oft wahren SIE schon in Russland bzw. der Ukraine? Woher/ wo haben SIE Geschichte gelernt? Bin weit entfernt, SIE zu belehren/ beleidigen. Putin mit Hitler vergleichen ist ein starkes Stück, dann aber gleich Wolodymyr Selenskyj „mitnehmen“. Wenn Hitler mit dem “Barbarossa” Angriff begann, haben die Ukrainer sie mit Brot und Salz empfangen, was die deutschen Soldaten verwundert hat. Auch bei der Verfolgung und der Erschießung des jüdischen Volkes waren die Ukrainer sehr erfolgreich. „Bitte zuerst laden dann schießen“, SIE wollen ja nicht zu jenen gehören, die nach dem Ukrainer Krieg, wie seinerzeit die Hand nicht „hochgehalten“ haben, Grüße

        19
        12
      3. Viele Menschen sind heute verwirrt. Nicht die “liberale Elite”, die sich dort zu Hause fühlt, wo das Essen am besten schmeckt. Vielmehr die Menschen fernab von Politik, insbesondere jüngere. Sie empfinden das Geschehen als einen Zusammenbruch ihrer vertrauten Welt.
        Die oben erwähnte Verwirrung dieser Menschen kann man verstehen. Die Wahrheit ist: der Februar 2022 kam nicht plötzlich, nicht von selbst. Vor ihm lag zum Beispiel der März 2020: die Ankündigung der WHO einer Pandemie durch das Coronavirus, die Black-Lives-Matter-Bewegung und eine Art Staatsstreich in Amerika, der Trump vom Sockel stieß, ebenso ein neues Buch “The Great Reset” von Schwab. Darin wird deutlich gesagt, dass die Eliten dieser Welt die Zukunft ganz anders sehen, als es die naiven Jugendlichen oder die politisch Desinteressierten tun. Kurz gesagt: COVID-19 bleibt für immer, die neue Realität ist für immer und Lockdowns sind Teil dieser neuen Realität.
        Das Buch “COVID-19: The Great Reset” des Ökonomen Klaus Schwab, des Gründers und Präsidenten vom Weltwirtschaftsforum in Davos, zeichnet folgende Realität: Abschaffung von Privateigentum (Akteure sind die multinationalen Konzerne in diesem “neuen” Kapitalismus, in dem ein normaler Mensch nur noch ein digitales Konto haben (oder sein) wird, welches an sein soziales Rating gebunden ist), der Übergang zu digitalem Geld, die totale Roboter-Automatisierung und (deshalb) die Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommens. Schließlich die Ausrufung der “Vierten Industriellen Revolution”, die zur völligen “Verschmelzung der physischen Identität eines Menschen mit seiner digitalen und biologischen Identität” führen soll, gemäß Schwabs Rede in Chicago. Und die COVID-19-Pandemie wurde als der perfekte Zeitpunkt für den Übergang in diese neue Realität erklärt.
        Übrigens erscheinen heute immer mehr seriöse Studien in seriösen Zeitschriften, die eine Beteiligung amerikanischer wissenschaftlicher und militärischer Strukturen an der Entwicklung des COVID-19-Virus nahelegen. Es wird offensichtlicher, daß das Auftreten des Virus im Jahr der Präsidentschaftswahlen in Amerika wohl keineswegs zufällig kam. Gerade COVID-19 machte alle Errungenschaften Trumps zunichte, und eine “Briefwahl” brachte Biden und der Demokratischen Partei den Sieg, die bis heute als wichtigster Ideologe dieser COVID-Realität agiert.
        Das ganze Jahr 2021 zeigte eine lawinenartige Verbreitung der aus den USA angetriebenen weltweiten “Pandemie-Realität”. Und die ganze Welt schritt folgsam und einmütig in Richtung zu Schwabs “großem Neustart”. Genau bis zu dem Moment, als die Sonderoperation Rußlands diese Bewegung – wenn auch nicht entscheidend – durchkreuzte. Der Globalisierung wurde ein Ende gesetzt. Mit anderen Worten, wenn nicht der 24. Februar 2022 gewesen wäre, würde der der “morgige Tag” der allermeisten Menschen auf der Erde sehr bald als folgende Realität erscheinen: endloser Hausarrest, totale digitale Kontrolle, Grundeinkommen (mit Grundnahrung und Obdach) zuzüglich einer VR-Brille für das lebenslange Wohnen in irgendeinem Metauniversum.

        8
        1
        1. Das klingt doch gar nicht schlecht. Ich bekomme also mein bedingungsloses Einkommen auf mein digitales Konto, womit ich Chips, Mineralwasser, Couch, PlayS und das neue paragauyanische Spiel dazu kaufen kann und noch ne VR-Brille grati dazu. Was will ich denn mehr im Leben. Ich bin da sofort mit dabei 🙂

          9
          3
          1. Ich hatte Ihren Kommentar zuerst für Satire gehalten, doch Ihre weiteren Kommentare zeigen, daß Sie sich wohl doch um den Preis des Denkbehinderten der Woche bewerben sollten.

            1
            3
          2. Ne, das war keine Satire. Denn ein bedingungsloses Grundeiinkommen würde mich reich machen: Ich könnte den ganzen Tag auf der Couch PlayS zu Chips und Mineralwasser üben und eines Tages Champignon werden und viel Heu absahnen.
            Um mich persönlich zu beleidigen müssten Sie schon etwas früher aufstehen. Denn ich bin zwar ein großer Fan vom wunderbaren Land USA, nicht aber dessen Außenpolitik. Was die in Ländern wie beispielsweise Irak, Afghanistan und vielen mehr gemacht haben ist mit den Angriffskriegen vom Kleinalfons Hinkel oder Shwuddeli Putin vergleichbar. Auch die willkürliche TK-Überwachung von potenziell terroristisch Veranlagten wie zB. dasjenige der Frau Mekeler geht unter Freunden gar nicht. Da hat es im Westen auch keinen Aufschrei gegeben. Ganz im Gegenteil, Mittäterschaft wie beispielsweise der NSAs Doggies vom BND, Heeresdienst, SND uvm.
            Dennoch kann ich den Angriffskrieg vom Shwuddeli Putin als einen regelrechten Griff ins Klo bezeichnen. Dass er nun bald abgemurkst wird sollte auch ihm klar sein. Denn die Beatmeten und Behördeten vom Beatmeten- und Behördetenhäuschen vom Westen sind genau so unterbemitelte für sich Arbeitsbeschaffer auf kosten des Steuerzahlers wie die Russen: Aus sie wollen Aufrüsten mit dem Geld des Steuerzahlers und tolerieren Russland nicht als Nachbarn. Ein unlösbares Problem, dass den Brüdern und Schwestern vom Beatmeten- und Behördetenhüüüüüüsli noch viel Arbeit geben wird, um sich ihre Brut und Hypothek auf Kosten des Steuerzahlers abzuverdienen.

  3. Um dieser dummen Putin-Propagande entgegen zu treten, möchte ich folgende Falschinformationen durch dessen Lügenpropaganda richtig stellen:
    1. Es gibt in der Ukraine tatsächlich viele “Putinisten”. Diese wurde in den vergangenen 70 Jahren systematisch durch die UDSSR dort angesiedelt um eine sogenannte Russifizierung der Ukraine zu betreiben. Vorwiegend leben diese Menschen im Donbass. Sie haben sich nie als Ukrainer gefühlt sondern als Russen mit Auftrag zur Russifizierung. Ähnlich den Vorstellungen von Erdogan mit seinen Landsleuten in Deutschland. Was würden wir Deutsche sagen, wenn eines Tages die Türken in Deutschland Gebietsansprüche stellten wollten und dabei militärisch von der Türkeit unterstützt würden?
    2. Unter Putin wurde diese Russifizierung mit Hochdruck betrieben. Putin-Getreue wurden gezielt im Staatsapparat und in allen Behörden auf Pöstchen gesetzt. Sie durchsetzten außerdem Militär und Polizei, sowie den Geheimdienst. Alles wohlweislich im Hinblick auf den “TagX” – so geschehen vor 6 Wochen als die Russen in der Ukraine, einem selbständigen Staat einmarschierten.
    3. Putin hat zu keinem Zeitpunkt sein tatsächliches Kriegsziel geleugnet: Die Heimholung der Ukraine in das russische Reich! Das ist ganz klar eine revisionistische Raubpolitik wie in Zeiten, die man längst schon vergessen wollte. Das Selbstbestimmungsrecht eines Volkes wird eindeutig von Putin mit Füßen getreten. Er faselt dummes Zeug, von angeblichen Faschisten in der Ukraine. Die gleiche Argumentation, wie sie in Deutschland von Linken & Grünen gegenüber allen Andersdenkenden oder Oppositionellen verwendet wird (bisher noch ohne Gewaltanwendung gegen diese angeblichen Nazis in Deutschland, kann aber noch kommen)
    4. Was haben Zivilisten in dem umkämpften Stahlwerk zu suchen? Bestimmt hat sie niemand mit Gewalt dorthin verbracht. Sie suchten lediglich Schutz vor dem pausenlosen, mörderischen Bombardement durch Putins Mörderbanden. Nun zu behaupten, sie würden durch die Ukrainer als “Schutzschilde” verwendet ist nicht nur eine perfide Lüge, sondern zeugt von der Menschenverachtung Putins und seiner Anhängerschaft.
    5. Wer sich auch nur ein bißchen mit der Geschichte jemals befaßt hat, weiß daß Verbrecher wie Putin immer zu Lügen greifen um sich als “Guter” darzustellen. Nur wirkliche Naivlinge durchschauen das nicht, wollen es auch nicht.

    22
    44
    1. Manni, alle “Putin-Versteher”, über die ich gelesen bzw. von denen ich gehört habe, verurteilen den Einmarsch Russlands in die Ukraine. Die Ukraine ist nur ein Werkzeug der USA, die sich in Wirklichkeit einen “Teufel” um die Ukraine scheren. leider kapieren das die meisten Menschen nicht.
      Ziviliesten iM Stahlwerk? Natürlich wurden sie von den Azov-Terroristen dort hin beordert. Wer ist schon so blöd und versteckt sich ausgerechnet in einem Stahlwerk?!

      28
      14
      1. “Die Ukraine ist nur ein Werkzeug der USA, die sich in Wirklichkeit einen “Teufel” um die Ukraine scheren. Leider kapieren das die meisten Menschen nicht.”
        Besser könnte ich das nicht schreiben, BRAVO > “monosapiens sapiens -8. Mai 2022 um 08:21”

        Wie was erscheint und wie es wirklich ist, sind zwei verschiedene Dinge…

    2. Schon der Satz “Um dieser dummen Putin-Propaganda….” zeigt wie fest SIE im Sattel sitzen. Vieles kann man Putin nachsagen, aber auf keinen Fall Dummheit. SIE Fachmann, können SIE auch Rote Meer teilen?

      20
      13
    3. Die deutschen brauchen nichts mehr sagen weil sie die türken selbst oder wie immer im auftrag der usa geholt haben.
      Zur ukraine: diese gebiete hätte man gleich abtreten sollen. Es hat auch keinen sinn ein stetiges krisengebiet im land zu haben obwohl es tatsächlich so ist, dass hier russen ohne die ukrainer zu fragen, angesiedelt wurden. Was die usa und england dauernd machten und immer noch tun mit ihrer minderheitenpolitik, hat auch russland einmal getan.
      Die lehre daraus wäre, so eine politik zu verbieten, weil genau so die konflikte gelegt werden und am ende kriege weil es auf jeder seite leute gibt, die meinen, dass sie dürfen und die anderen nicht.

      18
      3
  4. Britische Kriegshetze gegen die BRD wie vor den beiden Weltkriegen
    Am 24. April 2022 hetzte der auf allen jüdischen Medienplattformen agierende Daniel Johnson in einem Beitrag im Londoner Telegraph, der einzig darauf abzielte, die Deutschen als neue Co-Holocaust-Schuldige anzuprangern, die nur mit dem totalen Kriegseinstieg gegen Russland ihr neues Holo-Gewissen entlasten könnten.…
    Sie wollen erreichen, dass Präsident Putin gar nicht mehr anders kann, als die BRD zumindest mit taktischen Atomwaffen außer Kraft zu setzen. Nur so könne die BRD auf Vergebung für ihr Holocaust-Verbrechen durch den Handel mit Russland hoffen.…
    Zwei Tage zuvor machte auch Filipp Piatov von der Times der BRD den Vorwurf, sie würde durch die nichtgenügende Beteiligung am Krieg gegen Russland aktiv an einem Holocaust teilnehmen.
    Das dürfte Manni eigentlich gefallen.

    24
    15
  5. Berichte, wonach die Vereinigten Staaten der Ukraine aktiv dabei helfen, russische Generäle zu töten, zeigen, wie sich Amerikas Ziele in der Ukraine ausweiten – mit potenziell verheerenden Folgen
    Quincy-Institute, USA (Denkfabrik) von heute
    Der “böse” Putin denkt natürlich: Rache ist süß., ich will vergelten

    14
    13
    1. Hallo, “Cabron; 8. Mai 2022 um 21:38”

      https://unser-mitteleuropa.com/ ??? > wer glaubt, wird selig.

      Nimm nichts in Mund, was vorher noch nicht gekocht wurde…

      1
      3
  6. Die USA setzen nun Lateinamerika unter Druck, ihre Kontakte zu Russland und China zu beenden.
    Prof. Jorge Elbaum, Universität Buenos Aires
    so sind die Spielchen des Hegemon
    Ist Elbaum ein Putin-Versteher und USA-Hasser?

    12
    8
  7. “Ein Verräter weniger”: Zelensky beaufsichtigt Kampagne zur Ermordung, Entführung und Folterung politischer Oppositioneller
    Unter Kontrolle und Anleitung der CIA
    Grayzone, USA
    Kein Problem für Mannilein
    ob er jetzt wieder von der SS, Stalin und dem “verlogenen” Putin schwadroniert? Watrum nicht von Chinghis Khan?

    13
    9
      1. Seit wann verbreiten US-Denkfabriken und US-investigative Journalisten unhaltbare, unbewiesene Gerüchte? Das kennt man eigentlich nur aus den deutschen Qualitäts-Medien.

        11
        6
  8. Der Friedolin Putin kann von einzig Glück sagen, dass er nicht zu den Sozialschwachen gehört, ansonsten er schon längst in einer sibirischen Klappsmühle gelandet wäre. Wenn der höher gehängt wird als der Saddam Hussein bin ich auch nicht traurig. Einen Unschuldigen würde es bestimmt nicht treffen. Ja, was erhofft man sich denn von der westlichen Allianz bei einem solch Angriffskrieg auf einen souveränen Staat, den ich jetzt mal mit den Gebaren von Adolf Hitler vergleichen möchte, ohne zu wissen, ob man sowas heutzutage in einem Forum überhaupt darf, ohne dass morgen gleich eine Horde Beatmeter vom Beatmetenhäuschen auf der Matte stehen? Vielleicht Däumchen drehen und Friedolin Putins dargebotene friedliche Hand entgegenzustrecken? Da warnt doch der Typ heute mit einer Rhetorik wie zu Zeiten des 3. Reichs tatsächlich vor einem 3. Weltkrieg. Bescheuerter geht es wohl nicht. Der Putin scheint ja noch ein netterer Typ als ich, Heinrich Pestalozzi und das Naziregime zusammen zu sein. Weg damit. Solche Kriegstreiber gehören eindeutig in eine sibirisches Arbeitslager, falls arbeitsunfähig in eine sibirische Klinik. Der Einzige, der angefangen hat mit Feuer zu spielen ist wohl ganz offensichtlich dieser geisteskranke Friedolin Putin. Die Konsequenzen seiner Handlungen hätte er sich wohl etwas früher überlegen müssen. Die Drohgeberden eines offensichtlich Verrückten mit Atomwaffen zu spielen nimmt niemand ernst, denn dann würde auch das Russische Reich ausgelöscht. Natürlich wird China die Gelegenheit nutzen und in ihrem Interessengebiet aktiv werden, nicht aber einen Verrückten unterstützen. Denn das chinesische Potenzial entspricht “bloß” demjenigen Frankreichs. Putins Hampelarmee kann gerne mit konventionellen Waffen gegen den Westen antreten. Das kann der Westen relativ gelassen zur Kenntnis nehmen. Wenn der offensichtlich Geisteskranke Friedolin Putin die ganze Menschheit auslöschen will sollte schon dafür gesorgt werden ihm zuvorzukommen. Weg damit!

    12
    12
    1. “Denn das chinesische Potenzial entspricht “bloß” demjenigen Frankreichs.”
      Gibt es dazu verläßliche Quellen?
      Es heißt übrigens Potential. Hat nichts mit Potenz zu tun!

      3
      5
      1. Betreffend verlässliche Quellen: Dafür bin ich nicht zuständig. War bloß mal bei den Reisschüsseln das Potenzial ihrer Arme abschätzen. Und das in meiner Freizeit. Und ich bin zum Ergebnis gekommen: Ja, haargenau das Potenzial von Frankreich. Also frage doch bitte mal für uns beim chinesischen Beatmetenhäuschen nach, ob diese Angaben verlässlich seien. Nicht vergessen, bei der Einreise nach China kurzzeitig dein Smartphone abzugeben, damit sie dir Biene Maya installieren und dann zurückgeben. Kannst bei den Chinesen auch gerne ins Wochenblatt schreiben, wie toll den chinesischen Diktator befindest. Dann bekommst ganz sicher noch ein Caramelo grati dazu.

        7
        2
      1. Natürlich hat der Westen KEINE Hyperschallraketen. Das kann ich als Waffenexperte (getarnt als PlayS auf der Couch zu Mineralwasser und Chips-Spieler) bestätigen. Denn sonst hättens dir des bestimmt an den Glockenstuhl gehängt. Ich denke, dem Westen (USA, GB, F, I, kurz Europa uvm wie zB. die paragauyanischen Streitkräfte) kommt jetzt vor Shwuddeli Putins Heilsarmee inkl. zu A-Bomben dargereichte mutierte friedliche Hand das Zittern. Russland scheint in 30 Jahren vom Bankrott eine militärische Übermachtstellung gelungen zu sein. Auch mir kommt das Zittern, wenn ich daran denke, dass schon bald Shwuddeli Putins Heilsarmee im Paragauy einmarschieren und uns die russische Demokratie und Frieden bringen werden, nachdem Shwudeli Putins Heilsarmee die Mayor Releases der westlichen Streitkräfte platt gemacht hat. Einigen von euch geht es doch bestimmt auch so. Dann werde ich wohl freiwillig mitmachen müssen, um um den Müllabfackel 120 dB zum Shwuddeli-Putin 120 dB mit Kleinkind auf dem Arm den dreimal Hurra-Hoch-Hurra zu jaulen.

        7
        4
  9. Man kann so viele Lügen und so viele Desinformationen verbreiten, wie man will, solange sie dazu dienen, die Nato-Agenda in der Ukraine voranzubringen. Was man jedoch nicht tun kann, ist, den Nato/Ukraine-Propagandarahmen in Frage zu stellen, ohne ein sehr hohes Risiko der Verbannung einzugehen.
    Es ist nicht überraschend, dass die Konzerne des Silicon Valley ihre Zensurmacht in voller Übereinstimmung mit den aussenpolitischen Interessen der US-Regierung ausüben. Viele der wichtigsten Tech-Monopolisten wie Google und Amazon suchen und erhalten routinemässig äusserst lukrative Verträge mit dem US-Sicherheitsstaat, einschliesslich der CIA und der NSA.
    «Abweichler» werden verunglimpft
    Aber eine Frage bleibt: Warum ist es so dringend notwendig, die wenigen abweichenden Stimmen zum Krieg in der Ukraine zum Schweigen zu bringen? Dieser Krieg hat die etablierten Flügel beider US-Parteien und praktisch die gesamten Medien in einem Gleichschritt vereint, wie es ihn seit den Tagen und Wochen nach dem 11. September nicht mehr gegeben hat.
    Schweizer Nachrichten
    Die permanente Gehirnwäsche führt auch unter den Kommentatoren des WB dazu, Anders- und Tiefdenkende zu Putin-Verstehern und USA-Hassern zu brandmarken. Es kann eben nicht jeder “klug und gut informiert” sein, wie das zumindest einer anmerkte, der zweifellos zu den Gehirngewaschenen gehört.
    Also: ein Hoch und ein dreifaches Hipp-Hipp-Hurra auf unabhängige, investigative Jouirnalisten.

    13
    4
    1. In der Tat scheinen die durch möchtegerne-investigative Freaks auf undurchsichtigen U-Tube-Kanälen und rechts*xtremistischen Internetseiten, durch permanente Gehirnzersetzung einigen gepickten copy’n’pastenden Kommentatoren die Auswanderung in die moderne UDSSR schmackhaft gemacht zu haben. Dort kannst ja ein Müllabfackel-Feuerchen auf deinem Balkon in der Innenstadt Moskaus machen und wie die Eingeborenen hierhierzulande und zum Shwuddeli-Putin-120-dB darum herum Hipp-Hipp-Hurra-120-dB jaulen. Falls noch Kleinkinder hast, um sie dabei auf dem Arm zu nehmen, der noch frei von Billigpolarbierbücks ist. Viel Spaß!

      8
      9
  10. Übrigens: Wer der deutschen Sprache nicht so mächtig ist, der kann auch gerne @Onkel Gookel fragen:
    https://www.korrekturen.de/wortliste/potenziell.shtml
    http://www.rechtschreibtipps.de/potenzial.php
    https://korrekturen-mit-qualitaet.de/potential-oder-potenzial/
    https://www.duden.de/rechtschreibung/potenziell
    Ein kleiner Auszug:
    Die gute Nachricht ist: Darüber musst du dir nicht den Kopf zerbrechen. Denn alle Schreibweisen sind richtig.
    Der Duden empfiehlt die Schreibweisen mit z. Letztlich bleibt es aber dir überlassen, welche Variante du nutzt.
    Wichtig ist nur, dass du die gewählte Schreibweise in deinen Texten konsequent beibehältst. Wer „Potenzial“ innerhalb einer Arbeit mal mit t und mal mit z schreibt, riskiert Abzüge durch fehlende Stringenz.

    4
    3

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.