Weltweiter “Tag der Erde“

Am 22. April ist es wieder soweit, dann findet der alljährliche “Tag der Erde“ statt. Die NASA hatte im Vorfeld alle Bewohner aufgefordert Videos oder Fotos von ihren Lieblingsorten auf der Erde in sozialen Netzwerken zu teilen mit dem Titel “#NoPlaceLikeHome“.

„Wir erkunden eine Menge Planeten, die Berge des Mars, die Saturnringe, aber wie wäre es mit ein wenig mehr Akzeptanz unserer Heimatlandschaft? Es ist der Tag der Erde, wir werden auch unseren Planeten erforschen“, sagte die NASA in einer Erklärung.

In den letzten Wochen haben viele Nutzer Bilder gepostet aber auch die NASA will unveröffentlichte Aufnahmen der Meere, Wälder, Wüsten und Eiskappen der Erde, die von Satelliten aus dem Weltall aufgenommen wurden, an diesem Tag veröffentlichen.

„Der Blick aus dem All kann ermutigend sein, aber das Besondere ist der Winkel der Erde, den die Bewohner von sich aus machen“, sagte die US-Raumfahrtbehörde und lud deshalb alle Menschen dazu ein, Bilder und Videos zu senden.

Der “Tag der Erde“ wird in verschiedenen Teilen der Welt seit 1970 begangen, Senator Gaylord Nelson in den USA förderte diese Aktion um das Bewusstsein für die Probleme der Umweltverschmutzung oder das Verschwinden der Artenvielfalt zu schärfen.

Auch in Paraguay werden verschiedene Aktionen an diesem Tag stattfinden, insbesondere an den Schulen und Universitäten finden öffentliche Veranstaltungen statt.

Die Bilder und das Video der NASA können Sie sich dann morgen hier ansehen.

Quelle: ABC Color, Foto: Huntster

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.