Wer mit wem?

Hernandarias: Nachdem letzte Woche ein Drogenbaron mit dem Namen Mario Villalba in Hernandarias, Provinz Alto Paraná, verhaftet und seine Estancia am Acaray See durchsucht wurde fand man neben Waffen und Utensilien zur Weiterverarbeitung von Kokain auch eine Reihe Telefone und Audioaufnahmen sowie Fotos von rauschenden Festen. Mit dem Konvolut an Informationen haben die Untersuchenden nun mehr als nur eine heiße Spur.

Auf Fotografien der „Kokain-Waschfeste“ sind neben Mariachis auch Freunde und Unterstützer von Villalba abgelichtet. Der erst 35-jährige Villalba alias „Gato“ soll die letzten zwei Jahre den Kokain Handel in Alto Paraná kontrolliert haben, geht aus ersten Untersuchungen hervor. Dass dies nicht ohne die nötige Unterstützung uniformierter Einheiten geht ist klar weswegen die Beamten des Anti-Drogen Sekretariats nach Querverbindungen zwischen Politikern, hochrangigen Polizisten und Zulieferern aus Bolivien und Peru suchen. Je nach dem wie viel Handlungsspielraum den Untersuchenden bleibt müsste die Fahndung erfolgversprechend sein.

(Wochenblatt / Abc)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.