Wer wird der nächste Bürgermeister der Hauptstadt?

Asunción: Wer bei der Wahl im kommenden Jahr gewinnt hängt wie eh und je von einer soliden Finanzierung der Wahlkampagne ab. Damit Abgeordneter Oscar Tuma nicht hinter Cartes‘ Liebling Arnaldo Samaniego nachstehen braucht, erhielt er von seinen Golffreunden eine Wahlkampfspende von 1 Million US-Dollar. Dieses wichtige Fundament, zusammengelegt von 10 Personen, soll den Startschuss für die Initiative werden, deren Hauptziel es ist Samaniego eine zweite Amtszeit gewinnen zu lassen.

Durch die Anzahl der Wähler der Colorado Partei (ANR) geht man davon aus, dass der Vorkandidat der Partei auch die richtige Wahl gewinnt. Tuma vermied es zu der Finanzierung Stellung zu nehmen. Jedoch scheint er nach einer Umfrage nicht schlecht positioniert zu sein. Wie RMB Asesoría Electoral herausgefunden haben will führt Tuma mit 40% der Stimmen während Samaniego nur 12% erhalten würde. Dany Durand würde wenn heute Wahl wäre 10% bekommen und die Abgeordnete Cinthia Tarragó 9%, alle aus dem Lager der ANR.

Bleibt abzuwarten ob Alfredo Jaeggli (noch PLRA) seine Kandidatur verwirklicht und wie diese von den Einwohnern angenommen wird. In den nächsten Tagen und Wochen wird sich dahingehend vieles klären.

(Wochenblatt / Hoy)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.