Wer Zweifel hatte, bekommt diese ausgeräumt

Asunción: Wer dachte, dass Santiago Peña eigenständig ist und sein Kabinett so zusammenstellen könnte, wie er wollte, wir eines Besseren belehrt. Nur Cartes-nahe Figuren kommen auf die heiß ersehen Posten.

Claudia Centurión, ehemalige Geschäftsführerin des Bauunternehmens Jiménez Gaona y Lima, das vor Jahren von der Cartes-Gruppe absorbiert wurde, und nun in den Händen von Sol, Sofia und Juan Pablo Cartes ist, wurde von Santiago Peña als neue Ministerin für öffentliche Bauten bekanntgegeben.

Centurión war eine Vertrauensperson des ehemaligen Ministers Ramón Jiménez Gaona, der erst kürzlich vom neuen Generalstaatsanwalt wegen Untreue angeklagt wurde. Claudia Centurión ist Bauingenieurin und hat zuvor 10 Jahre lang in Chile gelebt und gearbeitet.

Zusammensetzung des Kabinetts von Santiago Peña

Enrique Riera: Ministerium des Innern
Rubén Ramírez Lezcano: Ministerium für auswärtige Angelegenheiten
Juan Carlos Baruja: Ministerium für Stadtplanung und Wohnungsbau
Ángel Ramón Barchini: Ministerium für Justiz
General Óscar González: Ministerium für nationale Verteidigung
Claudia Centurión: Ministerium für öffentliche Arbeiten und Kommunikation

Wochenblatt / Abc Color

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

4 Kommentare zu “Wer Zweifel hatte, bekommt diese ausgeräumt

  1. Das große Fressen aus dem Trog des Steuerzahlers geht im August ähm weiter wie bisher. Jedoch sehe ich ein gewaltiges Steigerungspotential zu allen vorangegangenen Verwaltern des Steuerzahlers:*In. Den allermeisten ist dieses große Fressi-Fressi aber egal, so ego, ignoranz und intelligent sind se dann auch wieder. Hauptsache Streichhölzl und Billigpolarbierbücksenpacks für Eigenbedarf. Hoch lebe der erheblich korrupte König, amtierender Parteipräsident und Ex-Zuchthausknackie Al Cartes.

    17
    8
  2. Alles läuft wie geschmiert bei den HC-Amigos. Pena ist ohnehin nur die Sprechpuppe des übermächtigen Cartes, was von vornherein allen klar war. Es wird sich in den nächsten Monaten zeigen, ob Pena doch noch Rückgrat hat und sich von seinem Paten freischwimmen kann, oder ob er politisch wie auch menschlich total untergeht.

    11
    8
  3. Es ist einfach nur lächerlich, wie wieder mal die Gelegenheit ergriffen wird, extra zu betonen, dass sie eine Frau ist.
    Als Direktorin für strategische Projekte war sie im MOPC für folgende Projekte mitverantwortlich:
    – Flughaufenausbau – nichts draus geworden
    – Megaprojekt Abwasserleitungen und Kläranlangen für drei Städte – nichts draus geworden, da der gewünschte Gewinner Odebrecht in Brasilien juristisch gestürzt wurde, der einzige verbliebene Bieter wurde aus merkwürdigen Gründen abgesagt
    – Metrobus – Absolutes Millionengrab
    – Verbreiterung der Fahrbahn Ruta 2 und 7 – Hat geklappt und Cartes ist vom Millionär zum Milliardär hochgestiegen dank Mautgebühren
    – Bi-Ozeanische Ruta Transchaco – Ist immerhin im Bau, aber die Ausschreibung verbrauchte satte 20 Modifikationen
    https://wochenblatt.cc/unentschlossenheit-benachteiligt-bewohner-im-chaco/

    Ich war präsent bei einigen Meetings mit Claudia Centurion. Sie ist eine äußerst selbstbewusste Frau – und wohl auch deswegen nur noch in Führungspositionen. Ob sie was taugt, soll jeder selber beurteilen, wenn man sich ihre Bilanz der ersten Amtszeit im Bauministerium mal ansieht.
    Was Herrn Cartes neben der Treue dieser Frau wohl auch gefallen dürfte: Sie ist ohne Zweifel eine attraktive Frau mit üppiger Oberweite.

    9
    2

Kommentar hinzufügen