Wichtig, aber nicht die endgültige Lösung

Asunción: In den letzten Tagen machte die Nachricht einer wirksamen Impfung die Runde, die durch die Zusammenarbeit von Pfizer und Biontech entstand. Das Licht der Hoffnung kommt in einer Zeit voller Unsicherheit.

Aktuell gibt es 11 Impfungen die in Phase 3 auf Sicherheit und Kapazität erforscht werden. Die 90% Sicherheit vor dem Covid-19, den viele Wochenblatt Leser schlechthin als nicht existent ansehen, kann diversen Menschen helfen und ihnen ein neues Leben ermöglichen, ohne sich über Monate einzuschließen.

In Paraguay haben wir den Vorteil zuzusehen wie die Impfungen in der nördlichen Hemisphäre wirken, bevor wir die Auswahl treffen, welche die richtige für uns ist.

Der Lungen Arzt Dr. José Fusillo, Präsident der paraguayischen Gemeinschaft der Lungenärzte, erklärte, „dass man mehr Probanden bräuchte, um sicher über die Wirkung zu sein. Sie wird sicherlich ein Erfolg aber noch nicht die Lösung für das Problem. Wir werden weiterhin Mundschutz tragen müssen und uns die Hände waschen. Covid-19 kam um zu bleiben und wir wissen nicht wie lange. In den kommenden 3 bis 4 Monaten werden wir mehr wissen“.

Die Epidemiologin Dra. Margarita Villafañe verweis darauf, „dass wir als kleines Land zuletzt die Impfungen bekommen werden und wir verstehen müssen, dass als nicht produzierendes Land Ausdauer gefragt ist. Wenn 2,5 Millionen Dosen ankommen ist das nichts für 7 Millionen Einwohner. Man muss Abwegen wer zuerst die Impfung bekommen sollte. Wie bei allen Impfungen ist niemand immun weil er gerade geimpft wurde. Die Antikörper brauchen ihre Zeit um gebildet zu werden“.

Wochenblatt

CC
CC
Europakongress

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

11 Kommentare zu “Wichtig, aber nicht die endgültige Lösung

  1. Die WHO bestätigt, dass Covid-19 nicht gefährlicher ist als eine Grippe…. Laut dem WHO-Leiter für Notfälle bestimmen „beste Schätzungen” die Infektionstodesrate bei Covid-19 auf 0,14 Prozent. Damit wird bestätigt, was zahlreiche Experten und Kritiker der Corona-Politik bereits zuvor sagten. Doch die Aussagen aus der WHO werden in den etablierten Massenmedien nicht korrekt wiedergegeben

  2. Wir werden weiterhin Mundschutz tragen müssen und uns ständig die Hände waschen. Für was sollte man sich dann impfen? Also mir wäre eine Impfung mit welcher man mal ausnahmsweise müllabfackelfreie Luft einatmen und sich nie mehr die grünen Füße waschen müsste viel lieber.

  3. Die Chefs der angeblich erfolgreichen Pharma Firma haben bereits grosse aktienpakete ihres eigenen Unternehmen nach dem riesigen kurssprung an der Boerse verkauft. Das heisst das sie ihrem eigenen Impfstoff nicht vertrauen d von einer Luftblase ausgehen.

    1. Was liest man hier darüber:
      https://www.neopresse.com/finanzsystem/insider-bei-impfstofffirmen-verkaufen-aktien-was-ist-da-los/
      “Der Chef von Pfizer, Albert Bourla, hat allerdings am Montag, als der Coup bekannt wurde (wie vorangekündigt) Aktien im Wert von fast 5,6 Millionen Dollar verkauft. Dies meldete die SEC, die US-Börsenaufsicht.
      Auch die Vizechefin Sally Susman hat Aktien verkauft. Der Wert: 1,8 Millionen Dollar. Die beiden Manager machten damit einen satten Gewinn mit, nachdem der Impfstoff-Erfolg verkündet worden war.
      Der Deal fand nicht deshalb statt, weil der Kurs so stark stieg (solche Geschäfte müssen bei Insidern vorher angekündigt werden). Dennoch fragen sich kritische Beobachter, wie wahrscheinlich denn wohl der künftige Erfolg des Unternehmens sei – oder des Impfstoffs -, wenn leitende Angestellte sich nun schon vom Papier trennen?”
      Ist das nur das Firmenduo Duo BioNTech / Pfizer oder machen es noch andere so? Ist ist die Pandemie wirklich vorbei und es stimmt was dieser am 23.10. verkündet hat und deshalb wird vorsorglich verkauft?
      Dr. Mike Yeadon, ex-Vizepräsident des Pharmariesen Pfizer, sagt, es gebe keine wissenschaftliche Studie, die auf eine zweite Welle schliessen lasse. Falsch-positive Ergebnisse durch unzuverlässige PCR-Tests würden als Grundlage für «neue Fälle» zur Finalisierung einer zweiten Welle missbraucht, zitiert ihn das wissenschaftliche Newsportal Global Research. Dr. Yeadon sagt weiter, die Regierungspolitik stütze sich möglicherweise auf völlig verfälschte Daten. Alle wichtigen Indikatoren wie die Anzahl von Hospitalisierungen, Intensivpatienten und Todesfälle weisen auf ein Ende der Pandemie hin, erklärt Yeadon.
      https://www.globalresearch.ca/chief-science-officer-pfizer-says-second-wave-faked-false-positive-covid-tests-pandemic-over/5724753
      in deutscher Fassung: https://corona-transition.org/die-pandemie-ist-vorbei
      Sowas schafft Vertrauen in den Impfstoff!

  4. “Das Licht der Hoffnung kommt in einer Zeit voller Unsicherheit.”

    Nun weiß der Gläubige, woran er sich zu klammern hat. Und den ganzen Dummen unter uns zeigt das Bild rechts oben welches “Licht der Hoffnung” bereits auf ihn wartet.

    hier eine kleine Randnotiz, die kaum Erwähnung finden wird – es ist bei Weitem nicht die Einzige dieser Art

    https://deutsch.rt.com/international/109168-tesla-gruender-elon-musk-zweimal-positiv-negativ-getestet/

  5. Ich weiß nicht, ob es “viele Wochenblattleser” sind, die nicht an Corona glauben. Wenn es vielleicht 1000 Leser gibt und 10 Leser meinen, es gäbe weder Corona noch Viren, die vielleicht denken, der Mensch stamme von Aliens ab und dergleichen, snd das nicht “viele” sondern eine verschwindend geringe Anzahl. Es sind immer die gleichen hochintelligenten Wesen, die durch exorbitantes Wissen auffallen und sich zu Wort melden. Die Masse der Leser meldet sich doch gar nicht an. Ich musste auch lange mit mir ringen, ob ich mich anmelde oder nicht – teilweise rutscht das Niveau der Kommentar hier durch einige “Freigeister” so enorm ab, dass man nicht mehr lesen mag.

    Und zur Aussage: “bevor wir die Auswahl treffen, welche die richtige für uns ist” – wer soll den “wir” sein? Wir Leser sicherlich nicht, denn wir können nicht bestimmen, welches Mittel gekauft und geimpft wird. Das entscheiden einzig und allein die Regierungsmitglieder, die nur nach einem Kriterium gehen werden: Womit läßt sich der höchste Gewinn für sie erzielen….

  6. Zu Viren gibt es die klare Aussage, die ueber Jahrzehnte wiederholt wurde. Es gibt keinen wirksamen impf Schutz und kaum imunitaet gegen Viren da sich Viren sehr schnell verändern.
    Auch laest sich ein Virus nicht toeten, da er von Anfang an bereits tot ist.

  7. Das problem ist, dass viel zu viele leute immer jemanden oder etwas brauchen, der so und so sagt.
    Ich habe am ersten tag geschrieben, dass wirkliche viren SOFORT das gesamte system weltweit erledigen. Das ist ein problem ausserhalb menschlicher reichweite und daher ist hier auch nichts zu tun. Dazu braucht niemand eine who, eine uno, eine bibel etc, die das sagt. Wenn doch, also wer anleitung braucht, dass wasser nass und feuer heiss ist, welches problem liegt dann vor?

  8. Alexandra Henrion-Caude – Video-Interview durch das Magazin “Nexus”
    – Zur Person: Doktorat in Philosophie (Paris 1988), dann Studium der Mikrobiologie an der Harvard Universität in Bosten bis 1998, dann Direktor für Forschung am INSRM (Institut national de la santé et de la recherche médicale) bis 2008.
    – Motivation an die Öffentlichkeit zu gehen: Die Ungerechtigkeit in Bezug auf das riesige Verständnisdefizit der breiten Bevölkerung in Bezug auf die Corona-Epidemie, welche für Sie und für viele Wissenschaftler unerträglich ist.

    – Themen des Interview:
    1) Fragen zur Herkunft des Sars-Cov-2 Virus
    2) Aussagekraft des PCR-Tests und Interpretation der Ergebnisse
    3) Die offiziellen Lügen zur Corona-”Epidemie”
    4) Die Mund-Nasen-Maske
    5) Der ARN-anti-Corona-Impfstoff

    1) Woher kommt das Sars-Cov-2 Virus?
    Die Gensequenz welche dieses Virus repräsentiert, besitzt, anders als alle anderen Coronaviren, zwischen den beiden typischen Sequenzen S1 und S2 bei alle Coronaviren, eine eingepflanzte mittlere Sequenz. Dieses Bild legt nahe, dass es sich um ein menschliches Eingreifen, eine Gen-Manipulation, handelt. Die offizielle Stellungnahme, dass es für einen tierischen Ursprung dieses Sars-Cov-2 Virus einen wissenschaftlerischen Konsens gäbe, stimmt nicht! Viele Wissenschaftler sind der gleichen Meinung wie sie, dass eine Genmanipulation nahe liegt.

    2) Der PCR-Coronatest
    – Was kann er leisten?
    Er kann die besagte Gensequenz, eine Aneinanderreihung von Nukleinsäuren des Sars-Cov-2 Virus feststellen.
    Er sagt nicht aus, ob die Gensequenz vermehr wurde oder in den Zellen vermehrt wird, er kann also keine Aussage über die Virencharge geben.
    Das bedeutet: Wer positiv getestet wurde hat bis zu 90% Chancen keine Krankheitszeichen zu erleben.
    – Was ist wichtig in einer Epidemie?
    Die Sterblichkeitsrate der Erkrankung, sie bestimmt den Gefährlichkeitsgrad des Virus und dieser die politisch notwendigen Dringlichkeitsmaßnahmen.

    – Die falsche Interpretation eines positiven PCR-Test
    Man spricht von “Fällen”, in Frankreich des “cas” vom Englischen “cases”, das ist gleichbedeutend mit “Patienten” also mit “behandlungsbedürftig Erkrankten”: Das aber ist irreführend, denn bis zu 90% der positiv Getesteten haben keine Symptome sondern nur die Spuren des Virus im Körper und werden deshalb positiv getestet.

    Dann spricht sie etwas für uns alle sehr Positives an, nämlich der Tatsache, dass die Krankheit besiegt ist, und dass keine der Maßnahmen mehr gerechtfertigt ist. Wir brauchen also keine Angst mehr zu haben, der Kurvenverlauf der Sterblichkeit liegt in einem so niedrigen Bereich, dass die Sterblichkeit statistisch zu vernachlässigen ist. Jede/Jeder Verstorbene ist natürlich eine/r zu viel, aber es gibt keinen Grund mehr uns weiterhin von den Regierungsvirologen, von den TV-Moderatoren und von den Politikern und Medienmachern belügen und Angst einjagen zu lassen! Diejenigen die dieses Spiel mit der Angst in der Bevölkerung mitspielen nehmen eine große Verantwortung auf sich, sie spielen ein gefährliches Spiel mit: Hohe Arbeitslosigkeit, Insolvenzen, gesundheitsschädliche Masken, chronischer Stress welcher zur Schwächung unseres Immunsystems und zu Autoimmunerkrankungen führt.
    Unsere Gesundheit liegt aber in unseren Händen, sie ist nicht abhängig von einem Medikament oder einer Impfung, sondern sie kommt aus unserem Inneren, aus unserer Natur! Diese Überzeugung müssen wir innerlich stärken!

    Bezüglich des PCR-Tests gibt es viele Skandale!

    1. Die Art der Durchführung: Entweder naso-pharyngeal oder oro-pharyngeal, erstere ist gefährlich weil die lamina cribrosa des os ethmoidale verletzt werden kann. Also immer oro-pharyngeal fordern!
    2. Das Testen bei Menschen ohne jede Symptome, das ist keine Medizin mehr, das ist ein Verstoß gegen den Eid des Hippokrates.
    3. Der exponentielle Verlauf der positiven Tests:
    Man zählt zusammen Kohl, Möhren und Rübchen, jedes Labor macht wie es ihm beliebt, andere Reagenzien, ein/zwei/oder drei Gene, 35 oder 38 Zyklen. Das hat keinen statistisch wissenschaftlichen Wert.

    Nochmals, es gibt in D und FR keine Übersterblichkeit durch Covid-19, die Epidemie ist vorbei. { Die Zahlen in Belgien sind massiv manipuliert, in D. und in Fr. allerdings auch.}

    – Siehe unter worldometer “Übersterblichkeit” “excès de mortalité”

    Die Masken

    – Die WHO sagt: Es gibt keinen wissenschaftlichen Beleg dass die Masken einen positiven Effekt bei gesunden Menschen haben. Ja zu Masken für Pflegepersonal bei Patienten mit Corona, aber ansonsten nein!
    – Die Masken sind Keimschleudern

    Stärkung der Immunabwehr

    Ausgewogen ernähren, Sport treiben, nicht unter Stress setzen, regelmäßig an die frische Luft und Zimmer lüften, Vitamin D3 ist fundamental, …

    Die Grippe-Impfung in 2020

    – Eine Studie mit 6000 Probanden, 3000 geimpft und 3000 nicht-geimpft: Bei den nicht geimpften traten weniger Atemwegsinfektionen auf als bei den geimpften. Deshalb Vorsicht mit der Grippeimpfung in diesem Jahr bei einem noch zirkulierenden Sars-Cov-2 Virus
    – Studie in 29 Ländern: Dort wo die Durchimpfungsrate der Grippe hoch war gab es eine höhere Letalität durch Covid-19

    Die ARN-Impfung

    Die entwickelnden Firmen verhalten sich wie Zauberlehrlinge!

    1. Und in Paraguay gibt es ja bekanntlich eine Untersterblichkeit trotz Epidemie, mehrere tausend Tote weniger als im Vorjahr wie auch wiederholt im Wochenblatt stand. Aber das will ja in Paraguay kaum einer begreifen. Wenn das eine echte Epidemie wäre, dann wären die Todeszahlen explodiert und man hätte es nicht aufhalten können. Durch dämliche Masken schon gar nicht. Die hat man auch während der Spanischen Grippe 1918 aufgesetzt (da findet man entsprechende Bilder), hat nichts genutzt, sind trotzdem gestorben. So unerträglich dumm kann eigentlich niemand sein, der in einer gehobenen Position in Regierungen oder WHO etc. ist. Also gibt es nur einen Schluss: Man wird belogen und betrogen. Da fast alle Länder mitmachen, nennt man das Verschwörung. Und daran sind unterschiedliche Gruppen mit unterschiedlichen Interessen beteiligt. Während anfangs alle Länder gemacht haben, was die WHO wollte, hört jetzt seltsamerweise niemand mehr drauf.
      Sollen sich die Impffreunde alle gegen Grippe impfen lassen, wie von der Regierung empfohlen. Kommt da Corona- oder Dengueinfektion hinzu, wird es gefährlich. Und wenn Grippegeimpfte trotzdem an Grippe erkranken, verläuft die Erkrankung schwerer und endet oft tödlich. Das ist bewiesen.

  9. Über Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie bitte hier:
    https://www.anonymousnews.ru/2020/11/14/covidimpfung-zerstoert-immunsystem/?utm_source=Newsletter&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=covid_19_impfung_zerstoert_unser_immunsystem_nachhaltig&utm_term=2020-11-15

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.