Wie Paraguay elektrifiziert werden soll

Asunción: Die Tochtergesellschaft von Beijing Auto, die speziell nur den Markt für Elektroautos bedient, geht nun in die Offensive und stellt eine Reihe von rein elektrischen China SUVs vor.

Erstes Modell ist dabei das Kompakt SUV BJEV EX360, dass in China seit April 2018 am Markt erhältlich ist und in Paraguay offiziell am 23. August vorgestellt wird. Die BAIC Tochter ist bisher schon erfolgreich in China im EV Markt unterwegs und stellt mit der EC Serie (EC180 und EC200) den Spitzenreiter im Absatz von Elektrofahrzeugen in China. Nun zieht BJEV mit einer elektrischen SUV Serie nach und wird mit dem EX360 versuchen den Erfolg der Kleinwagenserie EC zu toppen.

Der EX360 ist dabei mit einem Elektromotor ausgestattet, der 80kW (109PS) leistet und das China SUV auf eine maximale Spitzengeschwindigkeit von 125Km/h beschleunigt. Der Motor leistet dabei 230Nm und beschleunigt den EX360 von 0 auf 100 km/h in knapp unter 10 Sekunden. Die Reichweite der Batterie ist durchaus für mehr als nur innerstädtischen Verkehr ausgelegt und soll bei gemischter Fahrweise eine Reichweite von bis zu 300 Kilometern zulassen. Der EX360 ist mit einer Schnellladeeinrichtung ausgestattet, die in 30 Minuten 80% der Kapazität der drei verbauten Lithium Batterien laden kann.

Im Innenraum gibt sich der EX360 eher klassisch, es sind keine Mega Displays verbaut und auch ansonsten ist die Bedienung eher dem gewohnten Standard eines normalen PKWs angepasst. Dies ist auch mit Sicherheit der Preispolitik geschuldet, der EX360 wird in Paraguay für unter 35.000 US-Dollar angeboten, da staatliche Förderungen hierzulande noch ein Fremdwort sind. Da dies noch kein Kampfprei ist muss wohl noch einiges passieren, bis eine Vielzahl von Käufern in Paraguay den Umstieg vom Verbrennungsmotor zum reinen Elektroantrieb macht.

Eine Alternative wäre da der EC 200, der auch ab heute von der paraguayischen Gruppe Timbó angeboten wird. Der neupreis für dieses Fahrzeug liegt bei unter 25.000 US-Dollar. Je nach Fahrleistung kann man pro Monat bis zu 700.000 Guaranies an Kraftstoff sparen, da eine Tankfüllung nur zwischen 10.640 Guaranies kostet, was bei rund 200 km Reichweite auch 150.000 Guaranies bei Verbrennungsmotoren sein können. Auch die Wartungsintervalle bei Elektrofahrzeugen sind mit 20.000 km weitaus größer. Heut um 19:00 Uhr ist die offizielle Vorstellung der beiden Fahrzeuge in Paraguay.

„Als offizieller Mercedes Benz-Partner produziert bzw. importiert BAIC alle Mercedes Benz Fahrzeuge für den chinesischen Markt und ist zu einem hohen Qualitätsstandard verpflichtet“, so Thomas Schelsky, der deutsche Importeur der chinesischen Marke.

Wochenblatt / Facebook

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Wie Paraguay elektrifiziert werden soll

  1. Das ist ja wohl der Witz des Jahres, habe das meiner Frau erzaehlt mit dem Elektroauto, Sie meinte nur, schoen, aber das wird unsere Leitung von Ande explodieren lassen, da hat Sie mal recht.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.