Wohl dem, dem so etwas nicht widerfährt

Santa Rosa del Aguaray: Daniel Schulz (42) teilte der Polizei am Dienstagabend mit er von seinem Vorarbeiter Valerio Maldonado einen Anruf erhielt, in dem er erwähnte, dass er sich in Begleitung von Victor Benítez befand. Als er ihn erneut anrufen wollte, ging er nicht mehr ans Telefon.

In dieser Situation wandte er sich an den zweiten Vorarbeiter Victor, der angab, dass sie Probleme hätten, und er deshalb seine Schrotflinte Kaliber 16 ergriff und auf das Opfer schoss, das in einer Hängematte saß. Zu der Tat kam es auf einer gepachteten Estancia in der Colonia Santa Barbara.

Am Tatort wurden der diensthabende Staatsanwalt, der Gerichtsmediziner und das Personal der Kriminalistik vorgeladen, die eine Patronenhülse des Kalibers 16 mm als Beweismittel einsammelten. Dr. Pedro Pablo Araujo diagnostizierte als wahrscheinliche Todesursache einen hypovolämischen Schock infolge eines Schusses.

Die Staatsanwaltschaft hat bereits einen Haftbefehl gegen Victor Benitez erlassen, der selbst zugab, dass er Herrn Maldonado erschossen hat, weil die beiden einen Streit hatten, der in dieser Tragödie endete.

Wochenblatt / Colonia Rio Verde News Digital

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen