Womit man sich arrangieren muss

Asunción: Tendenziöse Berichterstattung von Seiten der Cartes Medien sind genauso reell, wie die von Abc Color, wenn es darum geht die eigenen Interessen zu verteidigen.

Cartes Medien behaupteten, dass 51 Funktionäre im Abgeordnetenhaus gehen mussten und 300 neue Funktionäre unter der Leitung von Miguel Cuevas angestellt wurden. Tatsächlich verhält es sich jedoch so, dass 300 Funktionäre gehen mussten damit 300 neue kommen konnten.

Der Gedanke dahinter ist folgender. Jeder Abgeordnete hat eine gewisse Anzahl an freien Stellen im Abgeordnetenhaus. Wer vor der Wahl diese noch besetzt hat, muss nach der verlorenen Wahl diese abgeben, damit sein Nachfolger diese mit seinen Leuten besetzen kann. Auch wenn dies unlogisch für die Funktionalität der Kammer klingt, geht es hier mehr um Vetternwirtschaft, als um einen reibungslosen Ablauf bei der Verabschiedung von Gesetzen. Im Senat läuft es übrigens genau so ab.

Wochenblatt / Última Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

6 Kommentare zu “Womit man sich arrangieren muss

  1. Alles Blutsauger und Ausbeuter des Staates. Doch der „Staat“, das sind die Bürger des Landes die brav und ordentlich ihre Steuern bezahlen. Man muß sich wundern, daß die Bürger das überwiegend einfach so hinnehmen. Die Einen aus Gewöhnung und Resignation, die Anderen nehmen sich das als Vorlage ihres eigenen Lebensstils, jeder nach seinen Möglichkeiten. Wie kann dieser Teufelskreis jemals unterbrochen werden?

    1. gibt es Bürger irgend eines Staates, die das nicht hinnehmen ? „Was habt ihr denn gegen Hitler getan, warum habt Ihr den Honecker so lange gewähren lassen, wieso konnte sich die Merkel so lange halten?“ Was ist mit Donald Trump ? Jeder Politiker findet ihn sch… , aber sitzt ihm dennoch auf dem Schoß, wenn er nicht sogar ganz verschwunden ist (weiter hinten).

      1. Hitler kannst du nicht mit Honecker vergleichen auch nicht Merkel.“Warum nicht!
        Ganz einfach Hitler wollte etwas gerade biegen was im ersten Weltkrieg in die Hose ging,
        Friedensvertrag von Versailles usw.
        Deutschland Ost wie West waren nach den II.WK nie vollständig Selbstständig
        Alle Regierungschefs in der DDR waren Regierungschef von Moskaus Gnaden nichts weiter.Wenn die Russen gepfiffen haben konnten sie alles bekommen.Kleines Beispiel, Tante Emma aus den Weste besuchte die schöne und meldete sich Pflichtbewusst an.Kamm der KGB vorbei konnten sie sich frei bedienen in der Dienststelle,die VOPO´s gingen sogar freundlicherweise raus.So ist es auch zu erklären das Gorbatschow die fast Pleite DDR auf die schnelle an Kohl verkaufte.
        Er lebt im Westen, in Russland würden ihn die alten Rentner als Totengräber der UdSSR erschlagen.Wenn es stimmt die Kinder sollen Banker in der schönen Schweiz sein.Es hat schließlich alles seinen Preis!
        Merkel ist ja eine besondere Frau,studierte als Pfarrerstochter in der DDR und UdSSR.Ihr Vater war ein linker Theologe,
        der Befreiung mehr in Moskau als in Deutschland.
        In der DDR legte man den Kindern der Kirchendiener Felsen in den Weg wenn sie auch nur in nähe der EOS oder Volkshochschule in Richtung ABITUR kamen. Arbeiter und Bauernkinder ja,Pfaffenkinder nein danke.
        Merkel hat alles abgeklatscht, auch den Ziehvater Kohl hat sie über die Poltische Klinge springen lassen.
        Merkel ist nur deshalb mit den Arsch an die Wand gekommen weil im politischen Setzkasten passt.
        Sie ist im Grunde von der Abstammung her halb Jüdin das spricht für eine gewisse politische Richtung so Führt sie auch ihre Geschäfte.Sie macht nur was ihre Souffeure sagen! Der Dieselgipfel war die beste Lehrvorführung.Die Konzernchefs haben ihr gesagt wer Regiert wer was sie zu sagen hat.Von Wähler war da die Rede!
        Glauben sie Wirklich das Merkel alles selber Entscheidet, glauben sie das lieber in der Kirche.
        Hitler-Grotewohl-Pieck-Ulbericht-Honecker-Kohl-Merkel und viele mehr, hatten alle ihre kleinen und großen Souffeure.
        Neben bei denen blieben die Angestellten und Beamten im Amt,vielleicht ein paar neue Abteilungsleiter, Berater,entlassen wurde keiner.Wenn schon den schon dann Verrentet/Versetzt.Die Kohle stimmt dann so oder so.
        Selbst nach den Krieg waren die Beamten so gut wie fast immer die gleichen wie vorher!
        Hier hinkt aber einiges!

        1. keinesfalls will ich Dir da widersprechen ! Fakt ist jedoch, das der Nutzen für das deutsche Volk bei allen (!) auf der Strecke geblieben ist. Gewollt, oder ungewollt. Geplant, oder auch nicht. Jedesmal hat „das Volk“ den Machthabern zugejubelt. Danach waren es die Befehle, die man befolgen musste, ausserdem hatte man ja Familie, keine Zeit, keine Ahnung – wie auch immer. Böse waren immer die, die nicht an der Macht sind, oder verloren hatten. Der Sieger schreibt die Geschichte.

  2. Dass Medien Propaganda sind, ist natürlich eine Verschwörungstheorie laut Propagandamedien. Man braucht nur etwas biologische Logik und man weiss, dass jene Blätter, die als Verschwörungsblätter oder unseriös benannt werden, noch am ehesten sinnvoll berichten. Deren Kameras finden sehr schnell erstaunliches welches die anderen Kameras nie finden.
    Es gilt wie immer nur eine Regel: Je grösser und internationaler umso so verblödeter wird es dann. Es wird mit Volldampf an dieser Linie gearbeitet, weshalb man sich noch auf so einiges gefasst machen muss. Die Taktik ist, dass die Masse selber sagt, wir brauchen wieder eine Diktatur, weil es nicht anders geht. Genau genommen ist es aber sowieso lächerlich alle paar Jahre einen Zettel einzuwerfen als Demokratie zu bezeichnen wenn man noch dazu bedenkt, dass quasi alle wesentlichen Dinge an dubiose Organisationen a la EU, IWF, UNO, also die Spielwiesen der Superreichen, abgegeben wurden und das von Beginn an, nicht wie die meisten glauben seit kurzem.

  3. 300 Funktionäre gehen und 300 neue kommen. Gemeinsam ist allen, dass alle eine Bewerbung beim Hermano, Tio, Padrino oder Amigo eingereicht haben und der best qualifiziert genommen wurde. Für was am besten qualifiziert können Sie sich ja selbst ausmalen. Aber auch für die Neuen ist die Zeit kurz, um sich und ihre Familie gesund zu stoßen. Also noch mächtig zulangen, solange man kann und nicht ersetzt wird. Weil man überqualifiziert ist.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.