Zuckerrohrschnaps, die Blume des Augusts und Limone

Asunción: Um das Blut zu reinigen und die schlechten Geister loszuwerden, trinken heute die Paraguayer einen Schluck “Carrulim“, ein Gemisch, was notwendige Kräfte wecken soll.

Der hochprozentige Schluck soll in Maßen auch gegen Grippe vorbeugend wirken, so zumindest die Ausrede derer, die unter den tiefen Temperaturen leiden. Auch wenn der übermäßige Konsum der Rautenplanze, in Paraguay bekannt als Flor de Agosto, Nierenschäden hervorrufen kann, soll ein kleiner Schluck jedoch nicht schaden.

Speziell rund um den Mercado Municipal N° 4 wird der Trunk am heutigen Tag angeboten. Diese Tradition geht auf die Vergangenheit zurück, denn der August gilt als besonders beschwerlich und durchsetzt mit viel Arbeit. Der Schluck auf nüchternen Magen soll dabei helfen die negativen Schwingungen auszugrenzen und finanzielle Engpässe zu vermeiden. In diesem Sinne wird immer am 1. August der “Día Nacional del Pohã Ñana“ gefeiert, was so viel wie “Tag des heilenden Krautes“ bedeutet.

Wochenblatt / Última Hora / Abc Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.