Zugverbindung muss saniert werden

Eine Sanierung und Modernisierung der Eisenbahn sei von wesentlicher Bedeutung, Paraguay könne nicht ohne eine Zugverbindung auskommen, sagten bei einem Besuch in Sapucái Botschaftsangehörige, Parlamentarier und weitere Behördenvertreter.

Yoshihisa Veda und Jeremy Hobbs, Botschafter aus Japan und Großbritannien, waren mit einer Delegation Paraguays, unter anderem Vertretern aus Handel, Industrie und Tourismus sowie Arnaldo Guizzo, Präsident der staatlichen Eisenbahn Fepasa, zu Besuch in Sapucái und betonten einhellig, sie wollen den Schienenverkehr rehabilitieren.

Gemäß den Bedingungen der Botschafter beider Länder gäbe es gute Aussichten der Zusammenarbeit, es fehle nur an einer Formalisierung der Projekte. Veda, der japanische Botschafter, sagte, er habe schon mehrmals die Einrichtungen in Sapucái besucht und sei zunehmend stolz auf die Geschichte Paraguays, das als erstes Land den Zugbetrieb einführte. In Bezug auf die Möglichkeit der Zusammenarbeit betonte er, sein Land sei daran immer interessiert. „Im Augenblick fehlen eine klare Definition und konkrete Projekte, wir wollen verhandeln und kooperieren“, sagte Veda und fügte an, die Initiative müsse von Paraguay ausgehen.

Jeremy Hobbs, der britische Botschafter, erklärte, sein Land habe ebenfalls großes Interesse basierend auf der historischen Verbindung zwischen Paraguay und dem Vereinigten Königreich. 300 Ingenieure könnte sein Land nach Paraguay schicken, damit der Bahnbetrieb Realität werde. Er fügte weiter an, die Botschaft diene als Link für mögliche Unternehmen, die hier investieren wollen, zwei Firmen seien schon vor einigen Tagen in Paraguay angekommen, um mögliche Aktionen zu lenken.

Quelle: ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

4 Kommentare zu “Zugverbindung muss saniert werden

  1. Ich glaube ja es wäre eine gute Sache, der Transport von Waren von der Strasse auf die Schienen zu bringen, denn Sprit muss teuer importiert werden, elektrische Energie jedoch stellt Paraguay selbst her.

    1. Wie wahr!
      Nur: wie investiert man in Paraguay, wo doch alles sofort von der Politik und der Verwaltung sabotiert und weggefressen wird?

  2. Die Infrastruktur fuer die Eisenbahn muss vom STAAT bezahlt und spaeter unterhalten werden in Paraguay, genau so wie der STAAT Paraguay seit Jahrzehnten fuer die Infrastruktur der Strassen aufkommt…

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.