10.000 neue Arbeitsplätze

Der Staatspräsident, Horacio Cartes besuchte am Mittwoch die Stadt Capiatá und eröffnete offiziell den Baubeginn des Industriekomplexes Mariscal Francisco Solano López der bis zu 10.000 neue Arbeitsplätze schaffen wird.

Im Industriegebiet von Capiatá sollen drei große Industriegebäude entstehen, die eine Fläche von 16.000 Quadratmetern haben werden. Es sollen sich Gewerbetreibende aus der Umgebung aber auch internationale Unternehmen aus verschiedenen Branchen dort niederlassen.

Der japanische Autoteilehersteller Sumitomo ist einer der ersten ausländischen Konzerne, welcher dort produzieren wird. Er ist spezialisiert auf die Kabelherstellung in Kraftfahrzeugen. Ebenfalls befinden sich dann ein Berufsbildungszentrum und eine Polizeistation in dem Komplex.

Der Bau des Industrieparks sei nicht willkürlich gewählt worden, sondern beruhe auf Analysen des Industrie und Handelsministeriums, sagte Cartes. Er liegt am Stadtrand und bietet eine gute Infrastruktur.

„In erster Linie dient das Gewerbegebiet zur Schaffung von Arbeitsmöglichkeiten aber auch Ausbildungsmöglichkeiten für Menschen ohne ausreichende Qualifikation können sich dort aus- oder weiterbilden“, sagte Cartes.

„Es ist auch wichtig, dass ein großer internationaler Konzern, wie Sumitomo, sich hier niederlässt und unseren Menschen Arbeit in einem modernen Umfeld geben wird. Diese Tätigkeit verlangt Präzision, der Arbeitgeber wird sie natürlich ausbilden, dies gebe den Arbeitnehmern dann auch eine qualifizierte Arbeitsstelle, das sei für uns sehr zufriedenstellend“, ergänzte Cartes.

In der Anfangsphase sind zunächst 650 Menschen in dem Industriepark beschäftigt, insgesamt werden es 10.000 sein, wenn dieses Gebiet vollständig erschlossen ist. Der Präsident sagte abschließend, „es gibt viele andere Branchen die kommen wollen, sie werden kommen“, nach Paraguay.

Quelle: La Nación

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “10.000 neue Arbeitsplätze

    1. 650 Arbeitsplätze sind schon mal sehr gut. Jubeln können wir aber erst, wenn es wirklich einige Tausend werden. Bisher wurde immer viel angekündigt und ist dann verpufft. Gerade bei HC sollte man erst die Erfolge abwarten und dann Hurra schreien – das haben die ersten 15 Monate seiner Amtszeit hinlängling bewiesen…..
      Das ist kein Miesmachen – das ist der Realismus in diesem Land – wie auch überall auf der Welt. Obama bekam auch als Vorschusslorbeer einen Friedensnobelpreis – verdient hat er ihn bisher noch nicht.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.