11/11: Singles Day in Paraguay

Asunción: Singles Day oder Guanggun Jie (Guānggùn Jié) ist ein Feiertag in China, an dem der Stolz der Einzelpersonen gefeiert wird. Diese Initiative wurde 2009 ins Leben gerufen, um das Bewusstsein für den Online-Handel zu schärfen.

Die Initiative wurde zu einem der Haupttage des Online-Handels in weiten Teilen der Welt und verzeichnete einen Rekord mit dem höchsten kommerziellen Verbrauch in der Geschichte. Von dieser Prämisse aus bringt die Agentur Nasta ihn mit einer groß angelegten E-Commerce-Aktion nach Paraguay aus der Hand wichtiger kommerzieller Verbündeter.

Natalia Gill, General Managerin von Nasta, erklärte, dass das Ziel dieser Bewegung darin bestehe, das soziale Stigma gegenüber Einzelpersonen zu brechen, die als individualistisch und unvollständig angesehen werden. „Im Gegenteil, wir feiern die Entscheidung vieler Menschen, als Akt der Freiheit und Autonomie allein zu bleiben“, sagte sie.

Gill fügte hinzu, dass diese Aktion auch darauf abzielt, den Singles Day als kommerzielle Aktion zur Ankurbelung der Wirtschaft des Landes durch eine E-Commerce-Party zu installieren, bei der Menschen auf díadelsoltero.com.py attraktive und exklusive Angebote für Singles finden können, jedoch nur am 11/11 verfügbar.

Das Datum (11/11) wurde gewählt, weil die Nummer 1 eine einzelne Person darstellt. Dieser als Self-partnered bezeichnete Trend zielt darauf ab, Single unter Berücksichtigung des Werts von Autonomie, persönlicher Betreuung und beruflicher Entwicklung zu schätzen.

1973 ergriff Nasta auch die Initiative, den 14. Februar als Valentinstag zu installieren. Dieses Datum hat Jahr für Jahr an kultureller Relevanz im Land gewonnen und ist auf kommerzieller Ebene zu einem sehr wichtigen Faktor geworden. So finden Sie den Singles Day auf: instagram @diadelsolteropy, in Facebook “Dia del Soltero Paraguay“.

Wochenblatt / La Nación

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “11/11: Singles Day in Paraguay

  1. Jeremia Ritter von Ochs vor dem Berg

    Sankt Pauli sagt es waere besser unverheiratet zu sein, sowieso nicht in den Puff zu gehen und alkoholfreies Bier beim Oktoberfest zu trinken.
    1. Korinther 7 V 26 ff.
    „So halte ich nun um der gegenwärtigen Not willen [das] für richtig, daß es für einen Menschen gut ist, so zu bleiben [wie er ist]. 27 Bist du an eine Frau gebunden, so suche keine Trennung [von ihr]; bist du frei von einer Frau, so suche keine Frau. 28 Wenn du aber auch heiratest, so sündigst du nicht; und wenn die Jungfrau heiratet, so sündigt sie nicht; doch werden solche Bedrängnis im Fleisch haben, die ich euch gerne ersparen möchte.
    29 Das aber sage ich, ihr Brüder: Die Zeit ist nur noch kurz bemessen! So sollen nun in der noch verbleibenden Frist die, welche Frauen haben, sein, als hätten sie keine, 30 und die weinen, als weinten sie nicht, und die sich freuen, als freuten sie sich nicht, und die kaufen, als besäßen sie es nicht, 31 und die diese Welt gebrauchen, als gebrauchten sie sie gar nicht; denn die Gestalt dieser Welt vergeht.
    32 Ich will aber, daß ihr ohne Sorgen seid! Der Unverheiratete ist für die Sache des Herrn besorgt, wie er dem Herrn gefällt; 33 der Verheiratete aber sorgt für die Dinge der Welt, wie er der Frau gefällt. 34 Es ist ein Unterschied zwischen der Ehefrau und der Jungfrau. Die Unverheiratete ist besorgt um die Sache des Herrn, daß sie heilig sei sowohl am Leib als auch am Geist; die Verheiratete aber sorgt für die Dinge der Welt, wie sie dem Mann gefällt. 35 Das sage ich aber zu eurem eigenen Nutzen, nicht um euch eine Schlinge um den Hals zu werfen, sondern um des Anstandes willen, und damit ihr ohne Ablenkung beständig beim Herrn bleiben könnt.“
    Verheiratet sein bedeutet eigentlich dass man im Leben nur einen einzigen Partner hat und niemals mehr als einen.
    Gerade der rasante Abfall vom Glauben der Mennoniten ist darauf zurueckzufuehren dass diese meist verheiratet sind. Sie kuemmern sich halt ausschliesslich um das weltliche, wie Paulus da ganz klar sagt. In dem Schlepptau kommen dann Korruption, Raenkespiele, kaltstellen von anderen, Abholzung (dadurch gewinnt man mehr Geld also ist in der Welt hoch angesehen), Drogenhandel (man gewinnt mehr Geld auf kosten der Vergiftung des Naechsten), Landhunger, Ausverkauf der Chacolaendereien an zwielichtige internationale Firmen und Privatpiraten, generell Betrug und Bestechung, etc.
    Was dann passiert ist dieses:
    Markus 4 V 18 ff.
    „3 Hört zu! Siehe, der Sämann ging aus, um zu säen. 4 Und es geschah, als er säte, … , 7 Und anderes fiel unter die Dornen; und die Dornen wuchsen auf und erstickten es, und es brachte keine Frucht.
    18 Und die, bei denen unter die Dornen gesät wurde, das sind solche, die das Wort hören, 19 aber die Sorgen dieser Weltzeit und der Betrug des Reichtums und die Begierden nach anderen Dingen dringen ein und ersticken das Wort, und es wird unfruchtbar.“
    Frage man sich mal warum es denn so wenige bis keinen Mennoniten gibt der hier im WB das schreibt was ich schreibe…
    Die meisten werden von der Welt, also von deren Kirche, schief angesehen wenn sie sich hier echauffieren – es leidet halt das Ansehen drunter das dir die Welt gibt. Man verloere sofort den Arbeitsplatz weil man nicht gesellschaftliche Unterstuetzung mehr hat und man kann dann die Familie nicht mehr ernaehren. Deswegen ist das was Paulus das sagt mehr als real fuer unsere Zeit.
    Schon nur etwas unkonventionelles zu Aeussern bedeutet den Jobverlust.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.