18-Jährige stirbt bei Frontalzusammenstoß mit Bierlaster

Coronel Oviedo: Eine 18-Jährige, die als Milagros Ávalos identifiziert wurde, kam gestern bei einem Frontalzusammenstoß mit einem Bierlaster ums Leben.

Der Unfall ereignete sich um 12:50 Uhr bei Kilometer 135 der PY08-Route in Coronel Oviedo. Beteiligt waren ein Auto der Marke Kia Picanto, das von dem Opfer gelenkt wurde und andererseits ein LKW der Marke Scania. Er war mit 1.200 Kisten Bier beladen. Der Fahrer hieß Adolfo Luis Vera Franco (33) und stammt aus Capiatá.

Laut Polizeibericht habe Franco ausgesagt, dass er in Richtung Norden unterwegs gewesen sei, als das Auto der 18-Jährigen plötzlich auf seiner Fahrspur aufgetaucht sei. Nach dem Zusammenstoß wurde die junge Frau aus dem Fahrzeug geschleudert und starb noch an der Unfallstelle.

Der Gerichtsmediziner Dr. Jorge Ríos diagnostizierte als wahrscheinliche Todesursache ein schweres Schädel- Hirntrauma.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “18-Jährige stirbt bei Frontalzusammenstoß mit Bierlaster

  1. So ein schöner, schnellen und schmerzloser Tod wünscht sich sicherlich nicht nur jeder Einheimische, sondern auch so mach DÖCHler: Mit den letzten Atemzügen Mund auf, gluck gluck gluch und Tschüss. Wobei der Einheimische noch weniger wählerisch ist, wenn es sich bei Zapfhahn des Bierlasters „nur“ um Billigpolarbier handelt. Für DÖCHler sollte es dann schon ein Müller- oder Löwenbräu sein, sonst ist dann wieder die Hölle los am Stammtisch im Himmel.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.