2-jähriger Junge kommt in einer Hängematte zu Tode

Coronel Oviedo: Eine Mutter lag mit ihrem Kind in einer Hängematte, als eine der Säulen, an denen die Konstruktion befestigt war, einstürzte und dabei der 2-jährige Junge ums Leben kam.

Die Nationalpolizei berichtete vergangenen Dienstag über den Tod eines zweijährigen Jungen aufgrund einer Säule, die auf ihn und seiner jungen Mutter in einem Haus in Coronel Oviedo im Departemente Caaguazú fiel.

Valentino Gabriel Herrera Ávila heißt das verstorbene Kind mit argentinischer Staatsangehörigkeit, dessen Todesursache von dem Gerichtsmediziner Gersson Aguilar als Schädel-Hirn-Trauma diagnostiziert wurde.

Während die junge Mutter, identifiziert als Hiria Brisa Franco Ávila, 18, ebenfalls Argentinierin, mit Verletzungen in das Krankenhaus von dem Institut für soziale Sicherheit (IPS) in Coronel Oviedo eingeliefert wurde und unter Beobachtung steht.

Laut Polizeibericht ereignete sich das Unglück am vergangenen Dienstag gegen 16:20 Uhr in einem Haus im Universitätsviertel der vorher genannten Stadt, das Eleuterio David López Florentín gehört.

Die Mutter und ihr Kind lagen in der Hängematte, die von zwei Säulen getragen wurde, von denen eine einstürzte.

Beide kamen sofort in das IPS-Krankenhaus, wo der Tod des zweijährigen Jungen bestätigt wurde.

Beamte der ersten Polizeistation aus Coronel Oviedo, der Kriminalpolizei und die Staatsanwältin Gladys Torales waren vor Ort, um die entsprechenden Ermittlungen durchzuführen.

Wochenblatt / Ultima Hora

CC
CC
Europakongress

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “2-jähriger Junge kommt in einer Hängematte zu Tode

Kommentar hinzufügen