2-Jähriger ohne Verbindungen an Covid-19 erkrankt

Ayolas: Der erkrankte Junge ohne rückverfolgbare Verbindungen wegen der Ansteckung an Covid-19 wurde drei Tage lang im Krankenhaus von San Ignacio, Misiones, behandelt. Am vergangenen Freitag, nach Fortschreiten seiner Magen-Darm-Symptome, kam der 2-Jährige in das Ingavi-Hospital.

Dort bereiteten die Ärzte am Sonntag einen Covid-19 Test vor, falls eine Operation notwendig werden sollte. Danach wurde der Junge wieder entlassen und kehrte zurück in sein Elternhaus. Am Montag stellte sich heraus, dass die Laborprobe positiv ausgefallen war.

Im Zuge dessen mussten 18 Beschäftigte aus dem Gesundheitswesen in die Quarantäne; 6 Ärzte, 9 Krankenschwestern, 2 Reinigungskräfte, der Krankenwagenfahrer, der den Jungen verlegte, sowie 7 Verwandte des 2-Jährigen. Bisher wird vermutet, dass das Kind in einem der Krankenhäuser infiziert worden sein könnte.

Wochenblatt / Paraguay.com

iOiO
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

5 Kommentare zu “2-Jähriger ohne Verbindungen an Covid-19 erkrankt

  1. Wie hysterisch und panisch kann man sein?. Ein 2jähriges Kind wird auf Corona getestet, weil vielleicht eine OP ansteht und dieser Test verläuft positiv. Obwohl das Kind keinerlei relevante Kontakte hatten, kommt niemand auf die naheliegende Idee, dass der Test Falsch-positiv sein könnte und auf den Gedanken, vielleicht einen zweiten Test durchzuführen. Nein, stattdessen wird ein absolut hirnrissiger Aktionismus an den Tag gelegt, der jeder Vernunft Hohn spricht. Bedenkt man dann noch, dass das medizinische Personal und die Entscheidungsträger zum intelligenteren Teil der Bevölkerung gehören, kann einem Angst und bange werden. Um Missverständnissen vorzubeugen; ich glaube, dass hätte genau so auch in Deutschland stattfinden können. Aber das beruhigt mich dann auch nicht wirklich, im Gegenteil.

    1. das da wer draufkommt dasder test falsch positivi ist müssten ja die leute einen universitätsabschludss haben, der aber wie so oft hier nur gekauft ist oder erf**** wurde, also nicht wundern wenn demnächst bei den tierhsndlungen positive tests bei katzen auftauchen *rofl* nachdem ja schon meinungen vorherschen das covid durch mosquitos übertragen wird, wusst nur selber vorher noch nicht das der so nah mit dengue verwandt ist *loool*

  2. Dieser aktionismus ist auf internationale organisationen und die presse zurueckzufuehren. Frauen, lgbt auslaender, asylanten, covid, klima, in deutschland haben wir bereits alles, hier faengt es erst an, wobei es bei frauen und lgbt schon auf 120 donnert. Das sind die interessen der oberschicht, mit dem verdienen sie ihr geld und so mischen sie in den organisarionen mit, gruenden noch ngos und fuehren mittlerweile so die politik. Deshalb gibt es jetzt grundrechte und menschenrechte, die nicht mehr demokratisch abgeschafft werden koennen. Macht nix, sie wurden ja auch nicht demokratisch eingefuehrt. Gates und soros etc. Koennten ja auch im november bei den wahlen antreten anstatt immer nur trump zu kritisieren, weil sie dadurch einkommen verlieren. Es euerde sie aber kaum einer waehlen und daher machen sie es anders.

  3. der neue volkssport für leute welche ein festes gehakt haben, wenn jemand positiv getestet wurde , angeben das man sich in seiner nähe aufgehalten hat , schon hat man zwei wochen bezalten urlaub.

  4. Die unausgesprochene Wahrheit ist, dass der neuartige Coronavirus mächtigen Finanzinteressen und korrupten Politikern einen Vorwand liefert, um die ganze Welt in eine Spirale von Massenarbeitslosigkeit, Bankrott, extremer Armut und Verzweiflung zu stürzen.
    Peter König, Schweiz, vormals Weltbank
    Prof. Michel Chossudovsky, Kanada

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.