2 Minderjährige und ein Erwachsener sterben bei Badeunfällen

Asunción: Angesichts der Temperaturen über 30 Grad haben viele Menschen das Wochenende am Wasser verbracht. Mehrere Badeausflüge endeten aber leider tragisch.

Die Polizeidirektion des Departements Amambay berichtete diesen Sonntag über den Tod von zwei Minderjährigen in der Colonia Guavirá im gleichnamigen Fluss.

Der Vorfall ereignete sich gestern gegen 15:00 Uhr auf der Estancia Nelly Victoria, die Paulino Mendoza Espínola gehört.

Ein 15-jähriger Teenager und ein 9-jähriger Junge starben bei dem Badeunfall im Fluss Guavirá. Die Ertrunkenen wurden als Karen Leticia Benítez Zárate und Osmar Ramón Galeano Ortiz identifiziert.

Beamte aus der Polizeistation Nr. 6 der Colonia Guavirá waren vor Ort und führen die weiteren Ermittlungen in dem Fall.

Der bekannte Meteorologe Víctor Álvarez (51) ertrank an diesem Sonntag ebenfalls bei der Stadt Villeta, nachdem er aus einem Boot ins Wasser gefallen war, in dem er fischte.

Wochenblatt / Ultima Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “2 Minderjährige und ein Erwachsener sterben bei Badeunfällen

    1. Wenn die Eltern wissen, mein Kind oder Kinder können nicht schwimmen, was offensichtlich sehr häufig der Fall ist in PY, dann muss ich als Eltern ein Auge darauf haben und wenn ich mich nicht kümmern kann, dann muss ich sicher gehen die Kinder benutzen Schwimmweste. Nun, die kann man dann natürlich im Boot ausziehen, tja, dann ist das Kind selbst schuld.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.