20 Jahre Rechtsstreit um 18.000 Hektar Land im Chaco

Fuerte Olimpo: Vor 24 Jahren kaufte der Staat Land für die Ayoreo Gemeinde Totobiegosode in Alto Paraguay, Distrikt La Victoria. Bis heute konnte kein rechtmäßiger Grundstückstitel ausgestellt werden.

„Wir verhandeln gerade mit den Regierungsbehörden, um vor allem die Rückerstattung eines Teils des angestammten Gebiets zu erreichen und die Zone umweltfreundlich zu schützen, weil es immer noch unkontaktierte Gruppen von Indigenen gibt, die das betreffende Land abdecken”, sagte der Anwalt Juan Bautista Rivarola, Berater der Organisation Payipie Ichadie Totobiegosode (Opit). Sie setzt sich für die Rechte der Ureinwohner in Paraguay ein.

Rivarola fügte hinzu, dass es vom Nationalen Katasteramt die Zusage gebe, innerhalb von kurzer Zeit ein Zertifikat auszustellen, ein Dokument, das dem Eigentumsregister im Rahmen des Titels übermittelt werden müsste. „Wir hatten viele Rückschläge erlitten, um diese Länder zu betiteln, die bereits vor Jahren bezahlt wurden”, sagte der Anwalt.

Das betreffende Grundstück umfasst 18.000 Hektar. Neben den noch im Wald lebenden unkontaktierten indigenen Familien widmen sich andere der Landwirtschaft.

„Dieser Fall ist international sehr wichtig, weil im Rahmen dessen die unkontaktierten Ureinwohner geschützt werden sollen. Die Idee ist, einen erzwungenen Kontakt zu vermeiden, der bei internationalen Gerichten als Verbrechen gegen die Menschlichkeit angesehen wird, was für die Eingeborenen traumatisch ist”, sagte Rivarola.

Nebelino Chagabietacore, Gesundheitsbeauftragter der indigenen Gemeinden Chaidie, wies darauf hin, dass sich diese Gruppen von unkontaktierten Verwandten in ständiger Bewegung befänden. „Sie bleiben nicht an einem Ort, vor allem wegen der massiven Abholzung, die in der Umgebung der Wälder auftritt, in denen sie sich häufig aufhalten. Deshalb ist es wichtig, die Regularisierung unserer Länder und deren Schutz zu dokumentieren, weil unsere Brüder endlich Ruhe finden müssen”, sagte er.

Chagabietacore gab weiter an, dass man eine Beschleunigung des Überschreibungsprozesses erwarte, um endlich einen Abschluss in der Angelegenheit zu finden.

Wochenblatt / ABC Color

iOiO
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.