Banco Basa verklagt Tageszeitung wegen Diffamierung

Asunción: In Hoffnung auf einen Schadensersatz in Höhe von 5 Milliarden Guaranies oder rund 900.000 Euro verklagt die Basa Bank, Eigentum der Cartes Gruppe, eine paraguayische Tageszeitung.

Die Zeitung 5días, repräsentiert durch die Firma Editorial de Negocios S.A. und ihren Direktor Enrique Rafael Rodríguez Duarte wurden von der Basa Bank wegen Rufschädigung, Chancenverlust wegen der Verbreitung falscher Aussagen und Diffamierung verklagt, nachdem sie sie mit dem Geldwäscher Darío Messer in Verbindung brachten.

Messer ist einer der besten Freunde von Horacio Cartes, Bruder der Hauptaktionärin. Im Falle es kommt zu einer Verurteilung der Zeitung soll diese das Urteil ebenso stark in Szene setzen wie die Titelseiten zur Basa Bank, forderte der Kläger.

Laut Basa wurde die Bank dargestellt, „als würde sie verdächtige Praktiken anwenden wie beispielsweise Geldwäsche. Dies schade dem Ansehen der Bank und schafft Misstrauen bei den Kunden“, hieß es weiter von Seiten der Bank und den Medien des Ex-Präsidenten.

Wochenblatt / Hoy / 5días

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Banco Basa verklagt Tageszeitung wegen Diffamierung

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.