2021: Inlandtourismus dürfte zum Boom werden

Asunción: Die Kontinuität der Covid-19-Pandemie wird Urlaubsreisen außerhalb des Landes weitgehend verhindern. Somit dürfte der Inlandtourismus einen Boom erleben.

Zusätzlich zu der Tatsache, dass das Reisen nicht einfach ist, bleiben mehrere ausländische Touristenziele geschlossen oder unterliegen strengen Kontrollen. Zudem ist das Ansteckungsrisiko sehr hoch. Paradoxerweise kann diese Krise positiv genutzt werden und zur Entwicklung des Inlandstourismus beitragen, auch mit angemessenen Kontrollen, aber mit mehr Sicherheit und als Mittel zur Wiederherstellung der angeschlagenen Wirtschaft des Sektors. Gleichzeitig können Sie die Wunder des Landes entdecken oder neu entdecken. Dies erfordert mehr Investitionen, um eine bessere Infrastruktur, mehr Umweltbewusstsein und mehr Wert zu schaffen, als uns zur Verfügung steht. 2021 könnte somit das große Jahr für den Tourismus im Landesinneren von Paraguay sein.

Zu den Sektoren, die am stärksten von der durch die Covid-19-Pandemie verursachten Krise betroffen sind, gehört der Tourismus.

Die Hoffnung auf eine größere Eröffnung in der Sommersaison Ende 2020 und Anfang 2021 ist nicht eingetreten. Im Gegenteil, eine neue Infektionswelle, die in einigen Fällen viel schwerwiegender ist als die erste Welle, hat dazu geführt, dass viele Länder und Städte die Möglichkeit eines erneuten Reisens einstellen müssen, wie dies bei einigen europäischen Nationen der Fall ist.

Einerseits hat das Phänomen bereits weitgehend neue Entwicklungen der Immobilienexplosion in Städten im Landesinneren mit einer bewundernswerten natürlichen und landschaftlichen Umgebung ausgelöst. Menschen mit Kaufkraft haben beschlossen, in diesen Städten Grundstücke zu erwerben und Häuser mit Schwimmbädern zu bauen, um ihren Urlaub mit ihren Familien zu verbringen. Andere haben sich entschieden, Häuser zu mieten.

Gleichzeitig haben Kommunen in Städten mit natürlichen Touristenattraktionen beschlossen, in Infrastrukturarbeiten zu investieren, um attraktivere Ziele zu werden. Ein bemerkenswertes Beispiel ist die Stadt Cerrito in Ñeembucú, die ihre schönen Strände am Fluss Paraná modernisiert hat. Oder die entwickelte Stadt Encarnación, die ein Modellprojekt für die Nutzung von Stränden im Covid-19-Modus entwickelt hat.

Wochenblatt / Ultima Hora / Beitragsbild Archiv

iOiO
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

4 Kommentare zu “2021: Inlandtourismus dürfte zum Boom werden

  1. Das Haupt urlaubsland duerfte Brasilien werden. Hier laeuft das Leben mit geringen Einschränkungen weiter. Die Silvester Party am playa grande bei Sao Paulo laeuft jetzt seit gestern Abend durchgehend, waehrend die stadtreinigung mittendrin aufraeumt, fegt und den Muell abfaehrt.

  2. Es kann sein, dass mit dieser plandemie tatsächlich auch versucht wird mehr nationalen tourismus zu erzeugen. Wer aber wirklich glaubt, dass das so geht, der wählt eben auch schon das ganze leben etablierte parteien oder ist westlicher experte. Meine bankrotten grüße richten sich auch an tourismusbranchen in deutsch und ösiland. Seit 300 jahren cdu csu övp zu wählen und eu fan zu werden war doch nicht so gut. Wer hätte das gedacht?

  3. Abgesehen davon wurde gestern erst von 70 % weniger hotelbuchung berichtet aufgrund dieses covid wirrwarr, der auch für immer mehr arbeitslose sorgt. Genau so vorhersehbar geht es auch weiter. Wie kommt man auf die idee, dass es 2021 anders wird und wann genau? Jetzt schon in diesem sommer oder ende 2021? Weshalb und wie soll es anders werden? Mit gesichtswindel bei 45 grad am strand hocken muss doch selbst dem gutmütigsten zu blöd werden. Dann noch online registrieren, hinfahren um dort dann doch weil zu viele schon da sind, nicht hineingelassen zu werden oder man ist 5 minuten drinnen und dann heist es jemand ist positiv, agglomeration wir müssen schliessen?
    Plan hat der massentourismus sowieso nicht, aber er basiert darauf, dass man wenigstens nicht an 100 dinge denken muss oder stetig damit rechnen muss alles abbrechen zu müssen.

  4. Ja, als Europäer plant man ja eine knappen Ferien im Jahr. Also ich würde einen 14-Tage Urlaub nach Paraguay buchen, 14 Tage in Quarantäne, dann wieder abreisen. Müsste ich wohl wegen dem langen Flug noch zwei Tage Überzeit kompensieren. Man, was wären das für tolle Ferien, 14 Tage Balkonia im Pargauy. Ok, könnte natürlich auch drei Wochen Ferien nehmen. I glaub, manche können das Träumen einfach nicht lassen. Realistisch gesehen ist die Wirtschaft am Boden. Aber traumhafte Zahlen werden uns präsentiert werden, sollte die Uhhh-Impfung tatsächlich das Uhhh-Viru-V.2.x vernichten.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.