2023: Was spricht eigentlich gegen Carlos Mateo Balmelli?

Asunción: Der Anwalt, Schriftsteller und Politiker Carlos Mateo Balmelli sagte, „die Fähigkeit und Eigenschaften zu haben, das paraguayische Volk zu führen. Ich stelle mich für 2ß23 zur Verfügung und denke die Opposition vereinen zu können“.

„Ich bin ein Mann einer Partei und vorbereitet meiner Heimat zu dienen, das habe ich zu mehreren Gelegenheiten gezeigt. Ich denke, dass jeder das machen sollte zu was er geschaffen ist, der Schuhmacher als Schuhmacher usw. Ich wurde ausgebildet, habe mich weitergebildet, studiert, habe die Erfahrung ein Staatsmann zu sein und nicht nur ein Parteisoldat. Ich sehe mich als Mann mit Attributen, der Fähigkeit um die Richtung für alle Paraguayer vorzugeben, sie zu führen, neue Horizonte zu öffnen, dafür sehe ich mich vorbereitet“, sagte er bei einem Interview.

„Ich spreche mit Parteigenossen aber auch mit Vertretern der Frente Guasu und anderen, weil ich gerne in 2023 das Ruder übernehmen würde und die Opposition vereint es schaffen kann. Ich glaube weiter, dass in 2023 eine Alternative her muss, denn das System welches Mario Abdo repräsentiert sowie Honor Colorado und Colorado Añeteté ist vollkommen kollabiert“, so Balmelli weiter.

„Die Liberalen haben immer, und das sage ich mit viel Schmerz, den Gegenspieler gefunden – in der eigenen Partei. Die Parteiinterne Wahl ist schon immer schrecklich gewesen. Der Präsident der PLRA, Efraín, ist ein Mann dem viel Eher gebührt und er weiß dass er auf mich zählen kann, weswegen ich seinen Wahlkampf 2018 unterstützt habe. Jetzt glaube ich, dass er große Anstrengungen unternehmen muss und der Faktor aller politischen Kräfte innerhalb und außerhalb der Liberalen Partei sein muss, um Veränderungen herbeizuführen. Für den Wechsel im Jahr 2023 muss er den rechtlichen und politischen Rahmen schaffen, um eine vereinte Partei und Opposition zu erreichen“, schloss er ab.

Wochenblatt / Radio Ñanduti

iOiO
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “2023: Was spricht eigentlich gegen Carlos Mateo Balmelli?

  1. Ja, schön, er spricht über sich, über die Partei, was für ein toll gebildeter Mann er sei und überhaupt toller Typ und überhaupt tolle Partei. Und? Will er auch noch etwas an Veränderungen bringen und etwas fürs Volk tun außer als aus dem Trog des Steuerzahlers essenden Hauptbeatmeter alle Amigos in den korrupten Institutionen Paraguays auszutauschen und er etwas für seinen Amigo- und Family-Clan tun möchte, nämlich sich und seinen Amigo- und Family-Clan während fünf Jahren gesund zu sanieren, wäre doch schade, dass es ein anderer tut, zB. wieder einer aus der Colorado-Korruptie-Mafia, um dem Volk viel Nichts und eine LKW-Ladung voller roter Erde zur Straßensanierung zu spendieren. Darüber spricht er wohl bei nächster Gelegenheit.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.