27 Jahre ukrainische Unabhängigkeit

Encarnación: In einer emotionalen Zeremonie erinnerten sich die Ukrainer und ihre Nachkommen aus dem Departement Itapúa an die 27 Jahre der ukrainischen Unabhängigkeit.

Die Feierlichkeiten, bei der ein Kranz wurden vor der Büste von Taras Shevchenko, dem größten ukrainischen Dichter und unermüdlichen Verteidiger der Freiheit, niedergelegt wurden, fanden an der Plaza de Armas von Encarnación statt.

An der traditionellen Zeremonie nahmen Behörden und Mitglieder der ukrainischen Gemeinde teil, die im Departement Itapúa wohnen, obwohl das Land aufgrund des Aufstands zweier von Russland unterstützter Provinzen, die zum Tod von mehr als 10.000 Menschen geführt haben, einen schwierigen Moment durchmacht.

Der Präsident der ukrainischen Vereinigung “Prosvita Cultura del Paraguay“, Andrés Baranski, wies die verabscheuungswürdigen Ereignisse zurück. Der Vorsitzende der San Jorge Bruderschaftsvereinigung, Manuel Cyncar, hob die Einheit der ukrainischen Gemeinde im Departement hervor, die die Traditionen und Kulturen seines Landes aufrecht erhalte.

Sie erinnerten daran, dass dieses Jahr 100 Jahre aller nationalen Symbole markiere. „Im Jahr 1918 erklärte sich die Ukraine zum ersten Mal unabhängig und hatte ihren ersten unabhängigen Frühling, der fast drei Jahre dauerte”, sagte der Konsul Andrés Trociuk.

Wochenblatt / Ultima Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “27 Jahre ukrainische Unabhängigkeit

  1. Man muss wirklich Fragen, 27 Jahre ukrainische Unabhängigkeit von was!
    Das Land geht den Bach runter.Das Militär ist ein “Desolater Haufen” ohne Söldner wäre schon das Licht aus.
    Die Regierung ist Stroh dumm,Korrupt bis in letzte Loch.Ohne Geld aus den westlichen Ländern sind sie Pleite.
    Das bekommen sie nur weil die Konzerne die Rohstoffe haben möchten und Russland gern auf den Pelz rücken möchte
    Oh ja was ist das Unabhängigkeit, eine durch die andere Zwangsjacke Ersetzt. Welch ein Erfolg!

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.