28.000 Millionen Guaranies für Mercado 4

Das Itaipu Komitee wird einen erheblichen Teil der geplanten Renovierung und Verbesserung des Mercado 4 finanzieren, dies kam bei einer Kooperationsverhandlung mit der Stadtverwaltung Asuncion heraus. Dieser stark frequentierte Markt ist schon seit Jahren immer wieder in den Schlagzeilen. Insbesondere die engen Wege und die vielen Besucher machen ihn zu einem Brennpunkt.

Man habe jetzt geplant, die Neugestaltung dieses Projektes Ende 2015 abzuschließen. Dazu hat das Gremium einen Ablaufplan erstellt, indem die vereinbarten Arbeiten festgelegt sind sowie deren Ausführungen zügig genehmigt werden.

Der Zeitplan umfasst 12 Bauabschnitte, von denen der Erste einen Bau der Kanalisation vorsieht. Desweitere werden parallel dazu Abbrucharbeiten durchgeführt. Danach werden die neu geplanten Hallen konstruiert. In diesen sind dann die einzelnen Verkaufsstände der Marktleute verteilt.

Das Planungskomitee betonte ausdrücklich, die wichtigsten Aspekte seien, dass die Einrichtungen ein größeres Maß an Sicherheit und Zugänglichkeit erhalten. Der Schwerpunkt liege insbesondere bei der Anlegung von Fluchtwegen und den Notausgängen. Der jetzige Markt ist im Moment ein großer Risikofaktor, falls ein Feuer ausbrechen sollte. Weiterhin sollen alle Imbissstände und Gaststätten mit Abluftschächten versehen werden, damit die Gesundheitsrisiken verringert werden.

Einen anderer Schwerpunkt bilden die Fußgängerwege und Zufahrten. Im Rahmen des Projektes verbreitere man die Bürgersteige der Avenida Pettirossi, Peru und Mayor Fleitas. Parallel dazu ist eine große Anzahl an Parkplätzen vorgesehen.
Das Konzept soll die Sicherheit für alle Gewerbetreibenden und Besucher des Marktes gewährleisten. Durch die Neugestaltung erhalten viele lokale Arbeitnehmer in der Baubranche sichere Arbeitsplätze.

Touristen aber auch Einheimische hatten den Markt in den letzten Jahren immer mehr gemieden, insbesondere durch das dichte Gedränge, verbunden mit der Gefahr überfallen und ausgeraubt zu werden.

Quelle: La Nacion / Wikipedia

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “28.000 Millionen Guaranies für Mercado 4

  1. Wieiel Schmiergeld wurde bezahlt um dem zurückgehenden Besucherstrom einen neune Anreiz zum Kaufen der Plagiate zu liefern ??

    Wenn es nicht zum Weinen wäre, würde ich Lachen bi dieser Scharade.

  2. ausgerechnet ein jahr vor den kommunalwahlen macht itaipu soviel geld locker. warum? offensichtlich will arnaldo
    samaniego fuer seine wiederwahl kandidieren.seine schwester lilian samaniego ist die vorsitzende der colorado partei und innerparteilich
    eine der groessten stuetzen von horacio cartes.deiser schachzug von cartes ist wohl ueberlegt. zuerst schaltet er bei
    den vorwahlen einen etwaigen innerparteilichen kritiker aus.dann wird die opposition mit dem wahlslogan „arnaldo der
    macher“in die defensive gedraengt und die siegesaussichten steigen.wirklich gut geplant.zuerst die interne opposition
    ausschalten und dann die ausserparteilichen gegener. eigentlich sollte aber das geld von itaipu fuer den fortschritt und
    dem wohlergehen ALLER paraguayer verwendet werden, und nicht um parteilpolitik zu machen.
    da reiben sich bestimmt schon einige guenstlinge die haende und planen wie sie von dieser“torte“ die groessten brocken
    „verzehren“koennen. einige traeumer werden jetzt sagen, dass cartes nichts mit dem geld von itaipu zu tun hat. von wegen.
    mit einem unterschriebenen dekret kann man den paraguayischen itaipu chef entlassen wen er nicht macht was von ihm
    verlangt wird. und den federhalter haelt cartes in der hand.
    vielleicht kommt noch etwas geld von YASYRETA dazu, wo der andere samaniego bruder im aufsichtsrat ist.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.