420 Millionen Guaranies für ein Rind

Das teuerste Tier seit Bestehen der Expo erzielte einen Verkaufserlös in Höhe von 420 Millionen Guaranies. Es ist ein weibliches Rind der Rasse Braford.

Der Leiter der Kommission für die Prämierung der Tiere, José Costas, erinnerte daran, dass zwar schon im Jahr 2011 auch ein Tier der Rasse Brangus mit 286 Millionen Guaranies ausgezeichnet wurde, im vergangenen Jahr erzielte ein Rind 239 Millionen Gs. Costas betonte aber, es gäbe noch fünf weitere Prämierungen diese Woche auf der Expo und der Rekordpreis könnte noch überboten werden.

Das ausgezeichnete Rind gehörte der Firma Greenfield International SA und der Käufer war der Betrieb Viradolce SA. Die Jury stellte des Weiteren fest, dass die “Qualität aller Tiere der Rasse Braford sehr gut ist“.

Quelle: Ultima Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “420 Millionen Guaranies für ein Rind

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.