In 43 Sekunden ein Auto gestohlen

Es ging sehr schnell, genau 43 Sekunden brauchte ein Autodieb um in ein Fahrzeug einzudringen und dann spurlos zu verschwinden. Aufgezeichnet wurde der Diebstahl von Überwachungskameras. Die Örtlichkeit ist nomalerweise kein gefährliches Viertel von Asunción, sondern befindet sich direkt im Zentrum der Hauptstadt.

In der Nacht vom 29. Februar auf 1. März ereignete sich der Vorfall, um 02:00 Uhr, an der Kreuzung Hernandarias Ecke Manduvira. Gestohlen wurde ein grüner Nissan Terrano, Baujahr 1990. Juan Carlos Alvarenga, der Fahrzeughalter, sagte, sein Sohn wäre am stärksten von dem Diebstahl betroffen, denn er hätte das Auto täglich benutzt, um in die Arbeit zu kommen.

Auf den Bildern der Überwachungskameras ist zu sehen, wie ein Mann, ca. 30 Jahre alt und mit einer dunklen Weste bekleidet, an das Fahrzeug herantritt und in weniger als einer Minute damit wegfährt. Das 1. Kommissariat in Asunción hat die Ermittlungen aufgenommen und das Fahrzeug zur Fahndung ausgeschrieben. Spezialisten versuchen die Bilder aus den Überwachungskameras zu vergrößern, damit vielleicht ein Phantombild erstellt werden kann.

Quelle: Ultima Hora