45 Milliarden US Dollar für die Asphaltierung des gesamten Straßennetzes

Asunción: Nach Angaben des Ministeriums für öffentliche Bauten und Kommunikation (MOPC) sollte das Land das 1,44-Fache dessen, was pro Jahr produziert wird (Bruttoinlandsprodukt), investieren, um das Defizit in der Straßeninfrastruktur zu decken.

Nominal werden mehr als 45 Millionen US Dollar benötigt. In diesem Zusammenhang wird die Verschuldung der letzten Regierungen als besorgniserregend bewertet. 2017 wurden nur 100 km neue Straßen asphaltiert. Derzeit gibt es nur etwa 6.200 km Routen mit Asphalt, von denen viele eine schlechte Qualität aufweisen.

Wenn man alle Wege im Land betrachtet, sind mehr als 90% unbefestigt. Das Defizit wächst immer weiter an. Mehr als 66.000 km sind ohne irgendeine Art von Pflasterung.

Zweifellos steht der Staat vor einer großen Herausforderung in dem Sektor, angesichts der neuen Präsidentenperiode, die im August beginnt.

Laut dem Ingenieur Hugo Florentin, Präsident der paraguayischen Straßen-Assoziation, bedeute die Situation, dass die soziale Zugänglichkeit gering sei und Sektoren, die in extremer Armut leben, keinen Zugang zu Gesundheit, Bildung und anderen Positionen haben.

Ein weiterer Punkt ist die fehlende Integrität des paraguayischen Chacos, die es unmöglich macht, dessen Produktivität in der Region zu nutzen. Im letzten Jahr wurde hier kein einziger Straßenkilometer asphaltiert.

In der Regierungszeit von 2013 bis 2018 wurden Staatsanleihen als Hauptfinanzierungsquelle für das Pflastern oder Asphaltieren von Strecken gebildet. Zu den meisten Projekten gehörte aber nur die Instandhaltung der bereits existierenden Routen.

Betrachtet man das Nationale Budget von 2017, so wurden nur 60% der Mittel, die für physische Investitionen durch das MOPC zur Verfügung stehen, ausgeführt. Die fehlende Differenz könnte mit einer Aktualisierung des paraguayischen Steuersystems schrittweise erreicht werden, wie zum Beispiel bei den Sojabohnen.

Der Gesamtinvestitionsbedarf von rund 45 Milliarden USD könnte mit einer neuen Steuerpolitik, ohne dass in etwa 20 Jahren neue untragbare Schulden entstehen müssen, umgesetzt werden. Alle Straßen, nationale und lokale, wären dann komplett asphaltiert.

Derzeit hat Paraguay 1,5% befestigte Wege. In nur fünf Jahren könnte so der Anteil des Aspahltstraßennetzes in Uruguay (4,5%), das beste in der Region, überschritten werden.

Wochenblatt / 5Dias

iOiO
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

6 Kommentare zu “45 Milliarden US Dollar für die Asphaltierung des gesamten Straßennetzes

  1. Das Beitragsbild stammt doch sicher nicht aus Paraguay?
    Randmarkierung, begrünte Randstreifen, asphaltierte Seitenwege? Es
    sieht so steril sauber aus. Wo könnte das sein? Wahrscheinlich in D auf-
    genommen.
    Übrigens: der letzte Satz ist m.E. der Beste. Nur nicht den Humor verlieren.

  2. Um ein ordentliches Steuersystem und Steuererhöhungen wird Paraguay nicht herum kommen. Sonst wird das nie was! Allerdings sollte zuvor dem Krebsgeschwür Korruption und Schmiergeldzahlungen, Veruntreuung öffentlicher Mittel, Rechtsbeugung, ein rigoroser Kampf angesagt und bis zum bitteren Ende aller Gauner und Betrüger im öffentlichen Raum durchgezogen werden. Ob sich das Alegre trauen würde? Und hat er überhaupt das Personal dazu?

    1. Die Fachkrächte lassen sich beschaffen! Das wichtigste ist der Unterbau und die Entwässerung ganz normaler Tiefbau.Asphaltierer die mit Asphalt umgehen können gibt es.Es gibt ein leidiges Problem niemand kontrolliert was eingebaut wird.Hier halten kurrupte Elemante und einige andere für Leistungen die nie erbracht wurden die Hand auf.
      Niemand nimmt die Baufirmen in die Pflicht, Garantie ist Unbekannt, es gibt Länder die verlangen zwischen bis zu 10.Jahre.
      Es fehlt eine ungeschmierte Kontrolle,

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.