5 Tote nach EPP Attacke in Tacuatí

Azotey: Gestern Nachmittag um 15.30 Uhr wurden fünf Aufpasser der Estancia Lagunita in Tacuatí von Mitgliedern der selbsternannten Paraguayischen Volksarmee ermordet. Einige zu Hilfe eilende Polizisten wurden ebenfalls umstellt, bedroht und einer verletzt. Einer der Aufpasser der fliehen konnte gab der Polizei den Hinweis auf das laufende Verbrechen.

Die anderen wurden zuerst als Geisel genommen und danach erschossen. Die Estancia gehört dem Brasilianer Renato Recender und liegt nur 500 m vom Rio Ypane entfernt.

Eines der drei Patrouillenfahrzeuge die zur Estancia eilten wurde von EPP Soldaten umstellt und beschossen. Der Fahrer erlitt dabei Verletzungen. Nachdem sie ihren uniformierten Kameraden verladen hatten um ihn der medizinischen Versorgung zuzuführen wurden sie erneut auf der Ruta 3 angegriffen.

Für den Präsident der Republik ist dies die erste EPP Attacke während seiner Dienstzeit. Seit mehreren Jahren verübt die militärisch-politische Gruppe Anschläge, selten jedoch mit solch großer Opferzahl.

(Wochenblatt / Abc)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

23 Kommentare zu “5 Tote nach EPP Attacke in Tacuatí

  1. Bin ja mal gespannt wie jetzt gegen die EPP vorgegangen wird.Auch mal sehen wie die EPP freundlichen Medien gegen das so hoffe ich gnadenloses Vorgehen berichten werden. Denke das das Geschrei von angeblichen Menschenrecht Verletzungen groß sein wird.Weil es gerne vergessen wird von den linken Medien das es Terroristen und Banditen sind.Hier nutzt kein Weichspülgang was,bestärkt diese Banditen nur.Auch und das ist ganz wichtig, die Hintermänner und Frauen Dingfest machen.

    1. Hallo Asgard,
      bei diesem Thema ist es sehr schwer, Ursache und Wirkung auseinander zu halten. Befasse Dich doch mal mit der eigenen Geschichte und suche mal nach der Ursache der RAF-Zeit in D-Land. Es war eine schlimme Zeit für Viele, aber doch nur eine Reaktion auf die politische Konstellation in D.
      Warum wurden denn die Türme in USA gesprengt? Anschließend hatte man unter dem Deckmantel der „Terrorismusbekämpfung“ so viele neue „Schweinereien“ problemlos durchführen können. Jeder weis, dass die Türme und die 3000 Menschen „Terroristen“ zum Opfer gefallen sind. Und wer hat davon am meisten profitiert? Welche Länder konnte man anschließend Platt machen? Diese beiden Fragen führen zu der Antwort, wer die Türme gesprengt hat.
      Bitte aufwachen und selber denken. Das hilft.
      Gruss, Miha

  2. leider wächst die anzahl der toten,und das wird wenn man nun nicht ganz energisch vorgeht ,diese anzahl sich weiter erhöhen!
    was vom neuen innenminister zu hören ist,-nur polizeikräfte,und kein militär
    einzusetzen.
    kann mir denken ohne deren einsatz,zu bemängeln,daß die wohl sehr gut ausgebildet sind,jedoch vom erbarmungslosen
    kampfeswillen nicht geprägt sind.
    diese männer sind zum grossen teil familienväter,und können
    so volles risiko eines buschkampfes möglicherweise nicht
    umsetzen.
    also,ich bin kein spezialist,aber der präsident verfügt über israelische leibwächter.
    schön und gut aber die haben andere aufgaben und,sind nur für die sicherheit von ihm zuständig.
    es gibt für solche fälle französische fremdenlegionäre,gar nicht so weit weg,in französisch guyana,die keinerlei familienanbindungen haben,-sondern
    best ausgebildetste dschungelkämper sind,-aber vom feinsten!
    diese männer sind wohl das härteste,was es derzeit gibt,und wie ich schon einmal schrieb,dies in wenigen wochen ,wenn nicht in tagen erledigen würden.
    die brauchen keine guaranie,oder spanisch,auch kein jopara kenntnisse,nein nur eine aufgabe ,dieses gebiet,zu säubern!
    ob dies durchführbar durch die regierung ist,weiß ich nicht,aber ein versuch wäre dies wohl wert.

    schönen sonntag noch
    gruß penicillin

    1. Ich möchte da nicht die Verantwortong habe, den:Gewalt erzeugt immer neue Gewalt und das Böse operiert immer aus dem Hinterhalt(Elquaida und und und).Dan müsste ja das“Gute“ auch in den Busch und Gnadenlos drauflosballern und dan stell ich mir den Aufschrei der öffentlikeit vor.

    2. Genau das brauchen wir hier: französische Legionäre, noch ein paar alte Deutsche so wie früher Kongo-Müller, dazu noch die Marines, Green Berets, Mossad ist auch nicht schlecht, ein paar alte Stasi-Recken und schon wird das Land von jeglichem Unrat befriedet.
      In was für einer Welt leben Sie eigentlich? Wenn ein Land ein „Problem“ nicht löst, dann hat das Ursachen – vielleicht als Ursache, dass das Problem gewollt ist und gefördert wird?
      Wie Miha schon schrieb: Wer sind die Nutznießer von 0911?
      Nein, nicht die Terroristen. Die Nutznießer sind die Ölgesellschaften, die Waffenmafia in den USA, die Drogenkartelle etc.
      Und nun übertrage mal die Ereignisse in den USA auf die hiesigen, natürlich im kleineren paraguayschen Maßstab.

  3. Vor ein paar Monaten kam mir zu Ohren, daß die EPP in der Zone wahllos rumballert und jetzt das. Was hat eine Volksarmee davon Angehörige des Volkes zu ermorden? Sie braucht die Unterstützung des Volkes sonst kann sie nicht überleben! Diese Aktion ist kontraproduktiv und für mich nicht glaubwürdig. Ist eher eine Aktion unter falscher Flagge um der EPP die Unterstützung zu entziehen. Hatten die Cartes Leibwächter ausgang?

    LG

      1. @Heiko,halte dich für einen lustigen!,stecke dir einige
        milliönchen ein,und laß dich von paraguayischen leibwächtern,da in der nacht durch paraguay fahren!
        paß aber ja auf,daß die strassen nicht über deren verwandte,freunde,und sonstige trabanten führen!
        hoffe du lachst über meinen witz!
        alles gute
        penicillin

        1. @Heiko,ich weiß nicht ob dein aufschrei,französische legionäre für den buschkampf hier,auch durchdacht ist!
          überlege mal daß man das bestmöglichste in den kampf wirft,um dieses übel das hier ständig angerichtet wird,und sich weiter ausdehntzu bekämpfen!
          ein schnellschuß von dir ist sicher in ordnung,-zwischenruf
          ok,gibts immer,-aber soll man denn weiter die hände in den schoß legen?.
          was würdest du tun wenn deine familienangehörigen derart hingemordet würden?.
          weiters weiß ich daß du in vielen dingen die mich oft erstaunt haben,sehr gut beschlagen bist,und lese deine berichte gerne,-aufruhr x3= immer gut-,besonders bei unsachlichen kritikern,mit ihrem besserwissen.
          die legion hat immer in krisenherde eingegriffen,-beispiel zuletzt in mali,-dort ist der tanz bereits-,aus.
          also was sag ich so falsches!

          mit besten grüssen
          an dich
          penicillin

          1. Verstehe deine Gedanken schon. Nur, meinst du nicht, wenn man eine Eliteeinheit der hiesigen Armee (keine Ahnung, ob es sowas gibt – denke aber schon. Wenn nicht, kann man die ja nach Israel oder sonstwohin zur Ausbildung schicken) auf die EPP ansetzt, dass man dann keine schießwütigen Ausländer hier braucht. Alles andere sind Söldner, die sich dem meistbietenden verkaufen. Kennst du die Situation in Mali persönlich oder aus der Presse? Ich kenne sie auch nur aus der Presse und kenne auch den Ausspruch: „Stimmt es oder stand es in der Zeitung“. Allerdings kenne ich aus der Presse andere Einsätze der Legionäre, z.B. in Algerien. Und die haben da keinen Krieg geführt, die haben alles umgebracht, was ihnen vor die Flinte kam, Mann, Frau, Kind, Greis. Und das wäre bei einem Einsatz hier kaum anders. Da gäbe es sicherlich viele „Kollateralschäden“.
            Wir kennen alle die Unterstützer der EPP nicht. Doch werden sicherlich einige potente Geldgeber dahinter stehen.
            Aber die Frage ist doch, will man die EPP wirklich vernichten oder nur ein bisschen Showkämpfe veranstalten. Jetzt kann man nämlich vorzüglich jemanden Unliebsamen umbringen lassen und das dann der EPP in die Schuhe schieben. Und die freuen sich vermutlich über die Propaganda. Auch bei der RAF in Deutschland gab es viele Nachahmer und sonstige Nutznießer, von den Aktionen nach 0911 mal ganz zu schweigen.

  4. Miha! Gebe Ihnen soweit Recht das es immer auf Ursache und Wirkung ankommt.Das die RAF nur den Gesetzgeber in die Hände gespielt hat auch klar,09 11 auch klar wenn das genutzt hat.Hier scheint der Fall aber dahin gehend klar zu sein das linke Banditen erkannt haben das man sich nur als Freiheitkämpfer da stellen muss und Mord Entführung,Terror ist dann nicht mehr so schlimm. Linke Medien und linke Gruppen zeigen unverhollen ihre Sympatie,aber und das ist der entscheidende Punkt, wollen Paraguayer und viele Leute hier im Forum von diesen Banditen Von irgentwas Befreit werden?????? Denke nicht!!! Das sich die Gesetze hier in Zukunft ändern werden dank solcher Banditen ist klar und dann ist es aus mit der Freiheit in Paraguay so wie wir sie kennen und lieben.Also keine Sympatie Äußerungen für diese Banditen sondern nur die Äußerung der Verachtung ,dnn haben wir die hauch dünne Chance das die Freiheit erhalten bleibt und wir nicht durch Terror Gesetze Unmündig gemacht werden wie in Deutschland.Wo man bei Banken keine Bargeld Überweisungen von mehr als 1000 Euro machen darf wegen Geldwäschegesetz.Das war nur ein Beispiel von hunderten solcher Schwachsinningkeiten.

  5. Moin, also daß die EPP eine Volksarmee ist, können wir getrost in der Pfeife rauchen es sei denn jemand begreift die Regierung als Volksvertretung.

    In der ABC steht daß das Innenministerium und die Nationalpolizei der Regierung Franco von den Attacken wussten. http://www.abc.com.py/nacionales/golpes-con-mismos-patrones-608371.html

    Einer der Kommentatoren hat volgendes gepostet… Setzt Euch bevor Ihr Euch das anhört: http://www.cardinal.com.py/noticias/una_persona_masculina_annima_que_dice_ser_sub_comisario_de_la_geo_hace_una_grave_denuncia_sobre_una_orden_de_desistir_un_ataque_en_la_zona_de_tacuati_donde_tenan_en_la_mira_a_7_personas_fuertemente_armadas_y_habla_sobre_otras_cuestiones_de_la_polica_nacional_20952.html

    LG

  6. @bayer,wieder frage ich um ihre meinung an!
    meinen sie ehrlich!,daß die lunte der mörder da oben im land,von höchsten stellen gezündet wurde?
    es ist eine diskussion entstanden wie vorzugehen wäre-meine version ist hier zu entnehmen.

    beste grüße
    penicillin

    1. in dieser frage werde ich wahrscheinlich wenig neues und
      aufschlussreiches beitragen koennen.
      lassen wir den ganzen hintergrund von EPP und versuchen
      nur die letzten ereignisse zu analysieren.
      warum 3 tage nach dem amtsantritt von cartes?
      vielleicht wollte die EPP zeigen, dass sie sich nicht vor
      cartes fuerchtet und auch nicht vor den „grossen worten“
      von de vargas.
      warum haben sie 4 personen ermordet, die angeblich als
      wachmaenner auf dieser estancia angestellt waren ?
      hat der besitzer dieser estancia(ein brasilianer) mehrmals eine vereinbarte „revolutionaere abgabe“
      nicht bezahlt ?
      haben die ermordeten personen irgendein „geheimis“ der
      EPP entdeckt und mussten deswegen „mundtot“ gemacht
      werden?
      haben diese wachmaenner nachbarn oder das estancia-personal schlecht behandelt und wurden daher bestraft?
      was macht ein aktiver polizist in seiner freizeit in
      dieser estancia ? gibt es da etwas, was die polizei dort beaufsichtigt ? drogenanbau?illegale landepiste?
      wenn die ermordeten personen voellig unbeteiligte
      personen waren, wuerde sich die EPP „ins eigene fleisch
      schneiden“ und die logistische unterstuetzung der lokalen bevoelkerung verlieren.
      natuerlich koennte man auch mit einer „verschwoerungs-
      theorie“ kommen,so in etwa, dass von anderer seite,
      also nicht EPP, versucht wird die neue cartes regierung
      zu provozieren.
      mehr kann ich nicht dazu sagen. viele gruesse der bayer

      1. @bayer,vielen dank für die unverzügliche interessante antwort!
        es wird meiner meinung nach,ein rasches, oder ein sich langziehendes schlimmes ereigniß,für paraguay werden.
        jedenfalls wenn dies nicht so schnell als möglich
        beendet wird,werden viele familien weinen!
        kann,und will mir nicht vorstellen,daß dies von oben
        befürwortet,oder geduldet wird!

        nochmals dankend
        mit grüßen
        Penicillin

        1. Hast Du dir die Aussage des GEO Polizisten in meinem zweiten Link oben angehört? @Bayer, was sagst Du dazu? Wie ordnest Du das ein? Ich zumindest war platt und alle, denen ich es vorgespielt habe auch. Normalerweise erfährt man so Einzelheiten erst nach 30 Jahren oder mehr, aber das ist Tau frisch. Ausserdem denke ich daß es keine Fälschung ist. Vor drei Jahren, als Lugo die Polizeiwachen in der Zone verstärkte, war ich dort und mir bestätigten zwei Polizisten, daß sie nur Präsez zeigen sollten. Nicht suchen und nichts unternehmen! Was ist das Ziel? Überwachung wie in US Amerika und Europa? Wahrscheinlich wird das Militär in die Zone geschickt aber sind Einsätze im Inneren laut Verfassung erlaubt oder muß sie geändert werden wie in Deutschland?

          LG

          1. @Tom,da ich nur die schriftliche übersetzung spanisch-deutsch lesen konnte,und diese sehr dürftig ist,würde ich dich bitten,und vielleicht auch die leser,was diese aussage
            so ungeheuerlich macht!
            ganz verkürzt vielleicht nur das wesentliche!

            mit dank im voraus
            grüsse Penicillin

          2. heute mittag habe ich diesen anruf in einer radiosendung anhoeren koennen.fast nicht zu glauben. natuerlich weiss niemand ob der anruf echt ist. wer steckt dahinter?
            der miltaerische geheimdienst um zu erreichen, dass
            cartes der polizei und dem innenministerium das vertrauen
            entzieht und das militaer in diese zone schickt?
            duarte frutos, lugo, franco und jetzt cartes sind doch
            politisch ganz verschiedene menschen, und alle 4 wollten und wollen nichts ernsthaftes gegen die EPP unternehmen?
            oder steckt da wirklich etwas dahinter was „normalsterbliche“wie wir nicht erkennen und verstehen
            koennen? ich bin wirklich gespannt wie sich diese
            sache entwickelt.normalerweise muessten schon heute einige koepfe rollen wenn diese aussagen wirklich stimmen.

  7. @tom
    unter der vorvorigen regierung,war es doch laut aussagen
    von polizei,verboten gegen diese leute vorzugehen!
    bisher hat man diesen “befehlshaber”!,nicht angeklagt,-nein er sitzt-!als senator!.

    das schrieb ich vorhin,ist aber nichtmehr auf der seite!

  8. Kann es nur noch einmal ausdrücklich betonen. Wenn an den Verschwörungstheorien Etwas dran seien sollte,braucht man nur nach Deutschland schauen um zu bemerken das die Gesetze zur Terror bekämpfung das Grundgesetz ausgehöhlt haben.Steuern sind so hoch wie nie ein Grund hier für ist die Innerstaatliche Aufrüstung der Sicherheits Organe.Sicherheit muss bezahlt werden heißt die Parole um Steuern zu erheben Gesetze zur Ausspionieren von Kontodaten,E-Mail Verkehr,Telefon Verkehr in jeder Form, zu verabschieden. Aber das ist Augenwischerrei kein Terrorist ist deswegen verhaftet worden nur weil seine Bankdaten eingesehen werden.Wir das Volk sind die dummen weil sie (Politiker) uns so besser unter Kontrolle halten können und ihre schlechte Politik nicht auf den Prüfstein legen müssen. Wir in Deutschland haben eine Palamentarische DIKTATUR!!!!! Also wen überhaupt kann das nur das Ziel sein die Freiheit einzuschränken,sollten die Verschwörungstheorien zutreffen.

  9. Hallo @penicellin, in dem Audio gibt die Person an, ein Agent der Paraguayischen Spezialeinheit GEO zu sein. Er sagt, daß sie sieben Männer festgesetzt hatten (auf Knien), mit vollautomatischen Waffen (Kriegswaffen), 7,62mm bewaffnet und über Funk die weitere Vorgehensweise beim Vorgesetzten angefragt haben, welcher die Freilassung der Festgenommenen befohlen hat. Der Befehl kam laut seiner Aussage direkt vom Polizeichef. Name wurde genannt.

    LG

    1. Wichtig! Er bittet H.C., Maßnahmen zum Schutz der Bevölkerung und auch der Polizei zu ergreifen, da schon 17 Kollegen ermordet worden sind und die Sicherheitsorgane in ihrer Arbeit nur ausgebremst werden.

      LG

      1. @Tom,vielen dank für deine übermittlung dieses gespräches!
        so etwas ist nicht zu glauben!so sieht der schutz der bürger aus,-entsetzlich!!.

        nochmals danke
        mit besten grüßen
        penicillin

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.