57 auf einen Streich

Asunción: Wie dem präsidentiellem Dekret N° 1.392 zu entnehmen ist, wurden 57 Personen auf seine Anordnung aus dem Ministerium für öffentliche Bauten und Kommunikation entlassen. Nach einer Überprüfung der Namen sind mindestens 38 davon Angehörige der liberalen Partei und wurden während des Vorgängers Federico Franco in den Staatsdienst gehievt.

Bei seiner Entscheidung bezog er sich auf die Verfassung, die dem Präsident erlaubt staatliche Angestellte einzustellen und zu entlassen sowie auf das Gesetz 1626/00 des öffentlichen Dienstes Artikel 47 in dem Angestellten im Staatsdienst während der ersten 24 Monate grundlos gekündigt werden kann. Alle Angestellten wurden unter Franco ernannt und bekleideten Stellen wie Hilfspersonal, Techniker und Sekretäre.

Der Rauswurf kommt unerwartet und in einem Moment der Spannung, in dem die liberale Partei zusammen mit der linken Frente Guasu den Generalstreik organisierten. Einem Dialogaufruf, aufgefordert durch den Präsidenten, kamen sie auch nicht nach.

Die Bitte die liberalen Funktionäre zu feuern gewann vor, während und nach des Generalstreiks durch Politiker der ANR Kraft, da die PLRA gegen die Regierung trotz politischen Pakt sich mit den sozialen Organisationen zusammenschlossen und nicht wie zu Anfang angenommen, nicht teilnehmen.

Andererseits wurden erste staatliche Sekretariate wie das SNPP in die Hände der ANR Funktionäre übergeben, die sich lautstark gegen den Generalstreik aussprachen und danach ihren Lohn beim Präsidenten einforderten.

(Wochenblatt / IP)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

28 Kommentare zu “57 auf einen Streich

  1. klar ist Cartes mindestens genau so ein Verbrecher wie seine Vorganger,
    wenn nicht noch schlimmer!
    jede Partei hier in Sudamerika ist wie ein Parasit,wobei der Schlimste Parasit in Paraguay eindeutig die Colorados sind!!!
    sie saugen ihre eigenen Landsleute aus,und schamen sich nicht mal!
    Ich hoffe darauf,das die Burger mal aufwachen,und die ganze Bande zum Teufel jagen

  2. Wozu mischt Ihr Euch in die Politik hier ein ?
    Geht doch dort hin wo Ihr hergekommen seid und räumt erstmal den Dreck vor eurer eigenen Haustür weg !!!

    1. Richtig Luis aber in Deutschland hat keiner den Arsch hochgekriegt da lassen sie sich bis zum heutigen Tag behandeln wie Leibeigene; bevormunden wie Kinder und ausbeuten wie Sklaven ohne Rechte. Und im uebrigen finde ich es nicht mehr als legitim Leute aus gut bezahlten Posten zuwerfen wenn dessen Partei der vorherrschenden Regierung in den Ruecken faellt.

    2. Toll, wenn einem die eigenen Argumente fehlen, dann kommen die Totschlagargumente: Geht woher ihr gekommen seid….!
      Kritik äußern ist hier bei einigen Herrschaften sehr unbeliebt. Alles muss schön nett sein, heile heile Welt.
      Nur mal eine Frage: Verkaufen Sie Immobilien oder haben sie eine Pension oder vermieten Gästehäuser? Sie müssen nicht antworten – das hatten Sie wohl schon indirekt in Ihrem Statement.
      Ich lebe gern hier und lasse mir von niemanden den Mund verbieten!

        1. das hat mich keinesfalls beunruhigt – jeder muss sehen, wie er klar kommt.
          Mich stört nur dieses ewige Schwarz-Weiß-Getue und vor allem, dass es hier Leute gibt, die anderen den Mund verbieten wollen. Das ist ja schlimmer als in DACHL.

    1. Hunde die bellen verteidigen ihr Territorium und getroffene Köter jaulen !

      Aber leider Gottes haben wir hier zuviele feige jaulende Strassenkôter aus der „EU“ !

      1. Ein guter Hund, der sein Territorim verteidigt, klefft nicht – der schnappt zu. Bellen tun hier nur die Feiglinge, die sich hinter netten Namen verstecken und auf Leute losgehen, die es wagen, Ihre ach so heile Welt anzugreifen.

  3. Was haben die Kommentare noch mit Sachlich zu tun ? Eine „Wertsteigerung“ des Artikels sehe ich hier bei den Kommentaren auch nicht!

  4. Ich finde die meissten Kommentare hier unter der Guertellinie!
    So koennt Ihr Paraguay nicht zum besseren aendern!

    1. Stimmt Johann. Paraguay will nicht verbessert werden. Obwohl ich fast nur mit und unter Paraguayern lebe ebenso mit einer Paraguaya liiert bin wollen die meisten Paraguayer gar keine Veraenderung. Schon gar nicht wenn sie dafuer was dazu lernen muessen oder alte Gewohnheiten ablegen muessen. So ist es genauso mit den meisten Neuansiedlern sie lesen im Internet und das stimmt was sie gelesen haben. Absolut Beratungsresistent diese ****** bis sie dann nach ein Paar Monaten auf die Fresse gefallen sind, erschossen wurden oder pleite nach Hause fahren. Also wer will hier in Paraguay was veraendern. Ich fuer mein Teil habe aufgegeben !!!

      1. lasst euch mal nicht erwischen bei dieser Knutscherei hier. Jeder will fast jeden küssen. Wir leben in einem keuschen katholischen Land ;-)))

  5. Manchmal scheint es, als würden manche Neu-deutschen gerne Paraguay ändern. Verbessern.

    Nachdem genug geändert und verbessert wurde, wären die Beamten nicht mehr korrupt, würden ihren Dienst genau nach Vorschrift versehen.
    Es gäbe bald Pesionsversicherung, Krankenversicherung, Arbeitslosenversicherung und Medikamente nur auf Krankenschein.
    Die Straßenköter wären weg, dafür hätte jeder Hund eine Steuermarke um den Hals.
    Nicht lange und es gäbe schöne Straßen, schöne Häuser und Kanalisation.
    Und eine Abgabenquote von 73% nebst modernster Steuerfahndung und Belegpflicht.

    Blieben nur mehr die etwas brauneren Menschen. Aber auch daran arbeiten die etwas älteren Einwanderer mit den etwas jüngeren Paraguayas gerne an einer Verbesserung.

    Wieso Verdeutschlanden wir nicht gleich die ganze Welt?

    1. 9mm du hast vollkommen recht mit dem was du sagst ein Versuch war doch schon die Ivesur. Auch auf den Mist von deutschen Vollpfosten gewachsen deren einziges trachten in Reglementierung liegt oder unterdrueckt zu werden von Gesetzen verordnungen die sich zum schluss gegenseitig im Wege stehen. So das man nicht mal mehr ohne anwalt ein Brot kaufen kann da laut Kaufvertrag paragraph …. folgendes zu beruecksichtigen ist. Wie armselig mich ***** es seit ueber dreissig Jahren an von solchen Gehirnamputierten gemassregelt zu werden. Sollte ich das hier auch noch erleben muessen und die einzige Freiheit wie in Deutschland die mir dann bleibt zu arbeiten und noch mehr Steuern zu zahlen bin ich weg, samt meiner paraguayischen Familie

    2. Eins mit Sternchen!!
      Genaus wegen dieser tollen, entmündigenden Verbesserungen sind ja viele raus aus DACHL.
      Und hier fangen sie mit dem ganzen Mist wieder an.

      Wie Luis sagt, geht dahin wo ihr hergekommen seid und verbessert das System in DACHL.

      Déjanos en paz.

  6. Voll deine Meine Frank, und freue mich das es noch Menschen gibt so wie sie. Denn die meisten Deutschen haben kein Arsch in der Hose, sind seit 45 die Leibeigene der Amis, wir sind ein Volk was nur noch duckt und kuscht.Hier die Paraguayer wollen nicht das sich was aendert. So wie es jetzt laeuft ist es fuer sie in ordnung . Danke Frank besser kann man es nicht beschreiben .

  7. Änder sich hier zu viel, würde es vielen auch nicht passen.. warum Deutschland wohl mit Iran, Irak, China auf einer Liste bei der Migration steht ?? An 10. Stelle nicht erwünschter Länder….

    1. Glaubst du wirklich, was du schreibst? Flieg mal nach D und schau dich um. Wieviel Prozent Einwohner gibt es mit Migrationshintergrund. Schau mal in die Schweiz, wieviel Ausländer die beherbergen. Wohin wollen denn die vielen Flüchtlinge? Nach Griechenland oder Italien oder Spanien oder oder – doch wohl nicht. Sie wollen dahin, wo es eine dicke soziale Hängematte gibt, nach DACHL. Und wenn sie genug abgesahnt haben, geht´s dahin, wo es sich schöner leben läßt.

      1. Manu1234… dann solltest Du Dich mal bei vielen Einwanderungshelfern erkundigen, an welcher Stelle wir stehen. KrisThiessen hat die Liste auch auf Ihrem FB Account….

        1. na, wenn es in einer Liste steht, dann wird es stimmen. Alles, was man schwarz auf weiß lesen kann, stimmt ja auch immer.
          Vielleicht findest du auch noch eine Statistik dazu ;-(

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.