6 Intensivbetten für mehr als 220.000 Einwohner

Villarrica: In Guairá wurden gestern sechs neue Fälle von Covid-19 bestätigt, insgesamt also 56 in diesem Departement. Es gibt drei internierte Patienten, von denen einer auf der Intensivstation liegt. Jedoch sieht die Gesamtzahl der Intensivbetten um Verhältnis zur Einwohnerzahl bedenklich aus.

Sechs neue positive Fälle von Coronavirus wurden aus der IV. Gesundheitsregion in Guairá gemeldet, insgesamt 56, von denen sich 32 bereits erholt haben. Darüber hinaus ist ein 74-jähriger Mann mit mehreren Vorerkrankungen einer der ersten Patienten, der auf die Intensivstation eingeliefert wird und zwei weitere befinden sich im Krankenhaus.

Der Direktor der Sanitärregion, Dr. Carlos Barreto, berichtete, dass der Allgemeinzustand des Patienten labil sei, da er aufgrund der verschiedenen Grunderkrankungen, an denen er leidet, eine Person sei, die ständig von einem Team der Intensivstation unterstützt werde.

Bezüglich der beiden anderen ins Krankenhaus eingelieferten Personen sagte er, dass deren Gesundheitszustand stabil sei, keine Komplikationen aufweise und praktisch auf ihre medizinische Entlassung warten.

Er drängte die Bürger von Guairá auch zu äußerster Vorsicht bei der Verwendung von Masken, korrektem und häufigem Händewaschen und vor allem zur Wahrung der sozialen Distanz. „Diese Gesundheitsmaßnahme ist der einzige Impfstoff, den wir haben, um eine Ansteckung zu verhindern. Wir appellieren an das Gewissen der Menschen, wir müssen bereits Patienten auf der Intensivstation betreuen, wir haben nicht viele Betten oder Beatmungsgeräte. Wir dürfen keine menschlichen Verluste bedauern, bis wir anfangen, uns um uns selbst zu kümmern“, sagte Barreto.

Er beklagte die Tatsache, dass es immer noch Menschenmassen gebe und trotz intensiver Gesundheitsempfehlungen auf nationaler Ebene u.a. weiter Tereré und Mate geteilt werden.

Die Sanitärregion IV verfügt nur über sechs Intensivbetten für das gesamte Departement Guairá mit mehr als 225.000 Einwohnern.

Insgesamt 76 argentinische Staatsangehörige, die sich in Villarrica in verschiedenen Unterkünften in der obligatorischen Quarantäne befinden – 49 in einem Exerzitienhaus und 27 in der Landwirtschaftsschule von Villarrica – warten auf den zweiten Test, bevor sie entlassen werden können. Der erste Covid-19-Test war für alle negativ.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

4 Kommentare zu “6 Intensivbetten für mehr als 220.000 Einwohner

  1. 6 Intensivbetten für mehr als 220.000 Einwohner. Und 1,6 Milliarden US-Dollar zur Bewältigung des Uhhh-Viru-V2.0-Zeitalters. Noch Fragen zum korrupti Sambi Südamerikani? Falls ja, fragen Sie Calimero.

    1. Und das beste daran: NIEMAND sieht sich bemüßigt nach dem Verbleib bzw. der Verwendung dieser 1,6 Milliarden USD massiv nachzuforschen. Es gibt keinen Untersuchungsausschuß, die Opposition schweigt überwiegend, die Presse befaßt sich damit auch nur alibihaft, das Volk schaut dumm und träge zu wie in Lethargie verfallen, die Kirchen halten sich überwiegend raus. Das ist doch nicht mehr normal! Oder haben alle davon etwas abbekommen?

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.