60-Jähriger starb in einem Motel in San Lorenzo

San Lorenzo: Ein 60-jähriger Mann vergnügte sich, wie immer Montagnachmittag, mit seiner 18 Jahre jüngeren Freundin, die er seit geraumer Zeit außerhalb der Ehe hatte. Sie gingen ins Motel Atenas, wo ihn ein Infarkt ins Jenseits beförderte.

Nach Angaben des Arztes der Staatsanwaltschaft ergab die Untersuchung der Leiche von G.G., dass die mögliche Todesursache ein akuter Herzinfarkt war. Der Geschäftsführer des Unternehmens im Besitz der Familie Salomón war derjenige, der den Notruf wählte und um Hilfe bat, weil sich der Kunde sich zuerst unwohl fühlte und dann dekompensierte.

Die Freiwillige Feuerwehr von San Lorenzo und ein Rettungswagen von SEME trafen ein. Der Feuerwehrmann Fernando Barrientos gab an, dass der Mann noch am im Zimmer starb.

Nach dem Verfahren, in das der Gerichtsmediziner und die Kriminalistik der Nationalpolizei eingebunden waren, ordnete die Staatsanwältin Viviana Riveros die Übergabe der Leiche an die Angehörigen des Verstorbenen an. Die 42-jährige Freundin, die ihn begleitete, ließ man frei.

Wochenblatt / Extra

CC
CC
Europakongress
href="https://investacapital.com.py/opciones-de-inversion" target="_blank" title="Bitte hier klicken!">Bild

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “60-Jähriger starb in einem Motel in San Lorenzo

  1. Da hatte der Mann aber Glück im Unglück, dass ihm vor seinem Tode nicht auch noch ein Sack Reis umgefallen ist. Sonst wäre diese lebenswichtige News auch in China erschienen.

    21
    12

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.