74-jährige Drogendealerin wird rückfällig

Asunción: Eine 74-jährige Frau ist als Drogendealerin verhaftet worden. Sie saß wegen diesem Delikt schon einmal im Gefängnis, profitierte aber von einer Begnadigung durch den Staatspräsidenten.

Vor zwei Jahren erlebte Felicita Giménez de Retamozo (74) einen sehr glücklichen Moment. Es war am 18. November 2016, als sie dank einer Begnadigung des Präsidenten das Frauengefängnis Buen Pastor verlassen konnte. Sie war dort zwei Jahre lang wegen Drogenhandel eingesessen.

„Ich habe das nur aus der Notwendigkeit heraus gemacht. Ich habe neun Kinder und sie alleine für großgezogen. Jetzt werde ich Handtücher und Wäsche verkaufen. Endlich werde ich mit all meinen Enkelkindern zusammen sein“, sagte Retamozo.

Am 19. Februar verhafteten Beamte der Anti-Drogeneinheit der Nationalpolizei sie in einem Haus auf der Straße Estados Unidos und Gondra im Stadtviertel Chacarita von Asunción. Nach einer Durchsuchung ihres Hauses fanden die Ermittler 8 Tüten mit Kokain und Crack, die insgesamt 4,28 Gramm wogen.

Die Staatsanwältin Elva Cáceres hat gestern Anklage gegen die 74-Jährige erhoben wegen des strafbaren Besitzes zum Verkauf bereitstehenden Betäubungsmittel.

Wochenblatt / ADN Paraguayo

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

5 Kommentare zu “74-jährige Drogendealerin wird rückfällig

  1. Poppo Graf von Hahn-Kuchelmisz

    Eine von @Nicks „Poolgirls“?
    Mir laeuft es kalt den Ruecken runter…
    Ansonsten scheint es als ob der tolerierte Drogenschmuggel eine lange Tradition in Paraguay hat.
    Normalerweise sind die Kinder bei den Paraguayern dafuer da, die Alten zu versorgen. Bei den jungen Goeren kann man dessen aber nicht mehr sicher sein da sie lieber in der Haengematte liegen als einem regelmaessigem Job nachzukommen. Da scheint was in der Grosssippe schiefgelaufen zu sein.
    Solch alte „Semas“ (so nennt man die alten Indianerinnengreise) werden oft von der Grosssippe wie ein Haustier toleriert und als Halbsklave gehalten, in seliger Erwartung dass sie doch bald mal „von dannen gehen“. Ist die Ein Dutzend Kinder- und Enkelschar nicht recht geraten, so ist das Schicksal der Alten recht bedauerlich unter den Paraguayern.
    Ab 70 dachte ich galt fuer prominente Insassen der Hausarrest, Regelung die man wohl beim gewoehnlichen Volk tunlichst vergisst und uebergeht.

      1. Poppo Graf von Hahn-Kuchelmisz

        Das erleichtert mich sehr. Zumindest koennen wir ihrem klinischen Psychobild dann hinzufuegen: „keine Probleme mit Gerontophilie – nicht jedes Erdloch ist dem Tatu gleich“.
        Den Gerontophilietest haben Sie bestanden.
        Ihr psychisches Krankenbild um die Weihnachtszeit machte mir schon Sorgen da sie mehr als einmal aeusserten „nichts dagegen zu haben wenn ihre Tochter sich prostituieren wuerde“, und dergleichen. Wenn ein Mensch schon mal soweit abgeglitten ist so ist es nur eine Frage der Zeit wenn andere Krankheitsbilder (distorciones psiquicas) auch noch auftauchen a la Sodomiten und Gomorrhoer.
        Diese Oma wuerde aber gut zu ihnen passen das sie nur gelinde aelter ist als Sie anscheinend sind und so koennen Sie sich gut mit ihr ueber ihre Gebrechen, Bandscheibenvorfall und wie sie beim Arzt und Apotheker „zur Miete“ wohnen, unterhalten. Aeltere Leute unterhalten sich ja vorrangig darueber „wie sie jetzt zum Arzt fahren und welch neues Medikament jetzt in ihrem Medizinschrank steht“.
        Diese duerfte der perfekte Gespraechspartner dafuer sein um stundenlang mit ihnen ueber ihren Bandscheibenvorfall zu reden – das extensive Gespraech hoert dann nur auf wenn Sie 2 Kasten Bier aus haben.
        Nach Artikel in diesem Pressemedium gibt es anscheinend genuegend Leute im Land mit dem psychischen Klinikbild der Gerontophilie.

  2. Wegen 4,28 Gramm Drogen wird Sie sofort mit 74 Jahren verhaftet und in Buen Pastor eingeliefert…..genau gleich schnell wie Cuevas, Daher, Bogado, Cuintana Irun Cartes etc.???? Linksstaat Paraguay

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.